Das Feuer war der Feuerwehr kurz nach 10 Uhr gemeldet worden, heißt es in einer gemeinsamen Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Ravensburg und des Polizeipräsidiums Konstanz. Das Feuer sorgte für eine starke Rauchentwicklung. Anwohner wurden gebeten, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Gegen 11.15 Uhr gab die Feuerwehr, die mit 25 Mann das Feuer löschte, Entwarnung. Eine Mitarbeiterin und ein Mitarbeiter des Werkstattbetriebs, die bei dem Brand leicht verletzt wurden, kamen mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Der Sachschaden dürfte bei mindestens 100.000 Euro liegen, heißt es in der Mitteilung. Die Ermittlungen der Polizei zur Brandursache dauern an.