Die Höri-Bülle steht unter dem Schutz der Europäischen Union – und ist zweifelsohne eine der großen kulinarischen Attraktionen der Bodenseeregion mit Alleinstellungsmerkmal. Jedes Jahr wird die kleine Zwiebel mit dem Büllefest auf der Höri gefeiert, 2022 war das Dörfchen Bankholzen Austragungsort. Der Hincooker war dabei und ging essenziellen Fragen auf den Grund: Wie wird die Bülle richtig gelagert, damit sie uns auch noch im Frühjahr erfreut? Wieso ist das Fleisch dieser Frucht so süß? Und weshalb ist ausgerechnet die Höri die Heimat der Bülle? Außerdem fragten wir einige Besucher des Festes: Würden Sie vor laufender Kamera eine rohe Zwiebel essen?

Video: Andreas Schuler