Dabei soll er den drei zehnjährigen Jungen über mehrere Straßenzüge gefolgt sein, teilt die Polizei mit. Zu einem Ansprechen der Kinder kam es indes nicht. Bereits am 23. Februar soll es zu einem ähnlichen Vorfall gekommen sein, bei dem in der Zeppelinstraße ein neunjähriger Junge offenbar vom Beifahrer einer schwarzen Mercedes-G-Klasse angesprochen wurde. Die Vorgänge wurden bei der Polizei angezeigt. Die Beamten des Polizeipostens ermitteln.