„Die Ermittlungen laufen“, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag. Bei dem Verbrechen am Ostersonntag war die 41 Jahre alte Ehefrau erschossen worden, die 17 Jahre alte Tochter des Paares wurde leicht verletzt. Sie habe sich an der Hand verletzt, sagte der Sprecher. Wie es zu den Verletzungen gekommen war, müsse noch geklärt werden.

Dringend tatverdächtig ist der Ehemann der Getöteten. Der 48-Jährige kam am Montag wegen Mordverdachts in Untersuchungshaft. Er hatte laut Polizei selbst die Beamten gerufen und sich vor der Wohnung widerstandslos festnehmen lassen. Er ist Deutscher mit serbischen Wurzeln, seine getötete Ehefrau ist kosovarischer Abstammung.