Die Gesamtfeuerwehr Wald hat auf ein „durchschnittliches und fast normales“ Jahr zurückgeblickt, wie Kommandant Florian Brucker es bezeichnete. Bei 19 Einsätzen investierten die Aktiven 422 Arbeitsstunden. Laut Schriftführerin Sarah Masser leistete die Feuerwehr bei einem Großbrand in Gammertingen Überlandhilfe, öffnete eine Tür, rettete ein Tier, löschte einen Gebäudebrand, leistete viermal technische Hilfe, beseitigte sechsmal Betriebsstoffe und Öl auf der Straße, rückte einmal aufgrund einer Brandmeldeanlage aus, zu zwei Kaminbränden und einem Kleinalarm nach dem Blitzschlag in einen Baum. Zur Feuerwehr Wald gehören die Abteilungen Walbertsweiler, Ruhestetten, Sentenhart und Wald, die Jugendfeuerwehr und die Altersabteilung. Zum Jahresende 2022 zählte die Wehr 86 Aktive (darunter fünf Frauen), die Jugendfeuerwehr 16 Mitglieder (darunter zwei Frauen) und die Altersabteilung 21 Mitglieder. Kommandant ist Florian Brucker. (sah)

Fortbildungen stehen 2023 im Fokus

Der neue Kreisbrandmeister Michael Reitter (rechts) stellte sich bei der Jahresversammlung der Feuerwehr Wald vor. Links im Bild ...
Der neue Kreisbrandmeister Michael Reitter (rechts) stellte sich bei der Jahresversammlung der Feuerwehr Wald vor. Links im Bild Schriftführerin Sarah Masser und daneben Kommandant Florian Brucker. | Bild: Sandra Häusler

Für dieses Jahr stehen wegen der Versäumnisse in der Corona-Zwangspause vielfältige Fortbildungen an. Wichtig war, dass fünf Feuerwehrleute den Feuerwehrführerschein bis 7,5 Tonnen bestanden haben. Die Jugendfeuerwehr zählte die Teilnahme an der Kreisübung in Herdwangen und den Jugendfeuerwehrtag mit Schauübung zu den Höhepunkten.

Jugendfeuerwehr plant Aktivitäten

Auch 2023 beteiligt sich der Feuerwehrnachwuchs an der Kreisübung der Jugendfeuerwehren in Illmensee und nimmt am Kreisjugendfeuerwehrzeltlager von 7. bis 11. Juni in Ostrach-Burgweiler teil. Ein weiteres Ziel in diesem Jahr ist die Abnahme der Jugendflamme. Sieben Kameraden betreuen die Jugendwehr, teilte Jugendfeuerwehrwart Peter Braun-Droxner mit. Florian Brucker freute sich über den Übertritt von zwei Jugendfeuerwehrleuten in die aktive Wehr.

Neue Ausgehuniformen und Einsatzkleidung

Bürgermeister Joachim Grüner sagte: „Wir stehen zu unserer Feuerwehr und sind froh, dass wir euch haben.“ Die Beschaffung neuer Ausgehuniformen und Einsatzkleidung sei eine „Mammutaufgabe“, doch bis 2025 sollen alle Kameraden ausgestattet sein. Der neue Kreisbrandmeister Michael Reitter stellte sich vor. „Die Feuerwehren haben im vergangenen Jahr viel geleistet, nicht nur in Wald, sondern im ganzen Landkreis“, sagte er. Im Landratsamt sei ein neuer Fachbereich Brand- und Bevölkerungsschutz eingerichtet worden. Auch soll eine Konzeption zur Wald- und Vegetationsbrandbekämpfung auf den Weg gebracht werden.

Langjährige Wehrleute geehrt

Für diese Mitglieder der Altersabteilung der Feuerwehr Wald gab es eigens eine Urkunde für mehr als 50 Jahre Feuerwehrzugehörigkeit. ...
Für diese Mitglieder der Altersabteilung der Feuerwehr Wald gab es eigens eine Urkunde für mehr als 50 Jahre Feuerwehrzugehörigkeit. Bürgermeister Joachim Grüner (rechts) überreichte diese Urkunden mit Kommandant Florian Brucker (2.v.l.) | Bild: Sandra Häusler

Für 40 Jahre aktiven Dienst ehrten Kreisbrandmeister Michael Reitter und Verbandsvorsitzender Friedrich Sauter Gerhard Dippel und Egon Steinmann mit dem Ehrenkreuz in Gold. Das Ehrenkreuz in Bronze für 15 Jahre überreichten sie Raphael Störk, Manuel Rumpel, Martin Friedrich und Thomas Keller. 13 Mitglieder der Altersabteilung wurden für mehr als 50 Jahre mit einer eigens erstellten Urkunde geehrt.

Hauptversammlung mit vielen Beförderungen

Markus Meßmer (Abteilung Wald) wurde zum Oberbrandmeister befördert. Tobias Renz und Alexander Krall (Walbertsweiler) tragen nun den Dienstgrad des Löschmeisters und Jochen Stefan (Walbertsweiler) den Dienstgrad Hauptlöschmeister. Peter Braun-Droxner (Wald) erhielt die Beförderung zum Hauptfeuerwehrmann. Anja Hollhuber (Sentenhart) wurde zur Oberfeuerwehrfrau befördert. Beförderungen zum Oberfeuerwehrmann gab es für Mathias Will (Abteilung Sentenhart) und Jonas Specker, Rafael Beck und Christian Vochazer (Walbertsweiler). Zur Feuerwehrfrau wurde Sarah Masser (Wald) befördert; zum Feuerwehrmann befördert wurden Alexander Höre, Patrick Kemmer, Karsten Schüler, Martin Mittenzwei, Noah Droxner (Wald) und Andreas Blum, André Fröhlich und Dominik Hafen (Walbertsweiler).

Rückmeldung an den Autor geben