Der Besuch des Walder Volksfestes ist eine lieb gewordene Tradition im Herbst. Bereits zum neunten Mal sorgte der Musikverein Wald für Oktoberfeststimmung in der Zehn-Dörfer-Halle. Lange Stoffbahnen zogen sich unter der Decke wie ein grün-rotes Zeltdach und vor der geschmückten Bühne stach Bürgermeister Werner Müller gekonnt das Fass mit Festbier zur Eröffnung an. Die ersten gefüllten Maßkrüge brachte Dirigent Jürgen Schatz unter die Festgäste, bevor er mit dem Musikvereinsvorsitzenden Johannes Restle, Bürgermeister Werner Müller und Uli Schray von der Hirschbrauerei auf das Fest anstieß.

Jacqueline Rackuff aus Hippetsweiler war mit ihrer Familie und Freunden da. Sie erklärte: "Walder Volksfest heißt für mich, einen gemütlichen Abend mit Freunden zu verbringen. Hier trifft sich Jung und Alt und feiert gemeinsam. Klasse!" Der Musikverein Liggersdorf, die "Freunde aus Südhohenzollern", wie Werner Müller sie in seiner kurzen Ansprache bezeichnete, fand kaum auf der Bühne Platz. Das Motto des Abends legten die rund 50 Musikanten mit dem Robbie-Williams-Song "Let me entertain you (Lasst uns euch unterhalten)" fest und schritten unter den Dirigenten Sabine Lohr und Markus Leute zur Tat. Mit dem Konzertmarsch "Abel Tasman" und der Polka "Absolut böhmisch" stiegen die Musiker ein. Gesangs- und Instrumentalsoli sorgten für Abwechslung. Den Marsch "Alte Kameraden" präsentierte der Liggersdorfer Musikverein "beswingt", in einer Swingversion. Zum Stimmungshit "Die Fischerin vom Bodensee" stieg Saxofonist Pirmin Lutz mit Perücke und Kleid in einen aufblasbaren Schwanen-Schwimmring.

Mit dem Polkahit "Wir Musikanten" verabschiedeten sich die Liggersdorfer und machten die Bühne frei für die "Laub'ner Blaskapelle", die Stimmungsformation aus dem Unterallgäu unter der Leitung von Christina Geiger. Nach einem sanften Einstieg legten die Musiker mit dem 80er-Jahre-Hit "YMCA", bei dem viele Festgäste die Buchstaben mit Körper und Händen formulierten, und der "Fischerin vom Bodensee" richtig los. Begeisterungsrufe erntete der Gabalier-Hit "Hulapalu". Bei den musikalischen Ausflügen mit "99 Luftballons" in die 90er, Pophits und Stimmungshits wie "Johnny Däpp" an den Ballermann, standen zahlreiche Gäste tanzend auf den Bänken.

Trachten-, Lederhosen und Dirndlträger waren an diesem Abend in großer Zahl gekommen. Eine Gruppe der Gallmannsweiler Feuerwehr ließ sich von der Stimmung anstecken. "Das Fest war sehr gut organisiert. Die Musikkapellen gingen mit ihrem Programm auf die Festbesucher ein, die fröhlich mitfeierten", lobte Heinrich Riedmaier aus Gallmannsweil. Auch dieses Jahr reisten wieder langjährige Freunde des Musikvereins aus dem 900 Kilometer entfernten Erfde bei Kiel übers Wochenende extra zum Walder Volksfest an. Mit über 400 Festbesuchern war Vorsitzender Johannes Restle sehr zufrieden.

Musikverein Wald

Der Musikverein Wald richtet seit neun Jahren das Walder Volksfest aus. Johannes Restle ist seit März 2017 Vorsitzender des rührigen Vereins. 2016 feierte der Musikverein Wald sein 150-jähriges Bestehen und den 35. Geburtstag der Jugendkapelle.