Mit einer Vernissage wurde am Freitag die Ausstellung mit Werken von Irmgard Lautenschlager eröffnet. Das Rathaus der Gemeinde soll mehr sein als ein Ort, um Ausweise zu beantragen und Hundesteuer zu bezahlen, es soll ein Ort der Begegnung und gleichermaßen ein Ort sein, an dem die Bürger schönen Künsten frönen können, unterstrich Bürgermeister Werner Müller bei der Ausstellungseröffnung im Rathaussaal. Seit fünf Jahren lebt Irmgard Lautenschlager im Betreuten Wohnen im Haus St. Bernhard. "Sie ist eine Walderin geworden", unterstrich der Bürgermeister.

Rund 40 Kunstfreunde, die Familie der Künstlerin und Bekannte waren gekommen, um mit Irmgard Lautenschlager die Ausstellung zu feiern. Die Laudatio hielt die jung gebliebene, knapp 80-Jährige, selbst. Über einen Gutschein unterm Weihnachtsbaum für einen Malkurs in der Kunsthalle Kleinschönach sei sie 2008 zur Malerei gekommen. Noch heute besucht sie dort einen offenen Malkurs bei Dorothea Schellmann. "Jeder von uns malt anders nach seinem Empfinden", erläuterte Lautenschlager. Ihre Werke gestaltete sie in verschiedenen Techniken, Acryl geschüttet, mit Struktur oder Aquarelle. Mit der Aquarellmalerei habe sie im vergangenen Winter begonnen. "So hält mich die Malerei im fortgeschrittenen Alter in ihrem Bann", betonte die Künsterin.

Viele Besucher waren beeindruckt von der Unterschiedlichkeit der Ausstellungswerke. Die Künstlerin selbst überschreibt die Ausstellung. "Die vergangenen zehn Jahre in Farbe", wie sie gegenüber dem SÜDKURIER erläuterte. Und Farbe bringt sie mal in zarten Tönen, mit filigranen Details, aber auch in kraftvoller Farbintensität auf die Leinwand. Dies stellten die Besucher beim Rundgang fest. Die jungen Klarinettistinnen Isabell Schilling, Amelie Ritter und Corinna Krall umrahmten die Vernissage musikalisch mit flotten mehrstimmigen Stücken. Zur Vernissage im Rathaus hatten die Mitarbeiter im Seniorenzentrum St. Bernhard Dinnele gebacken. Die Ausstellungsstücke sind die kommenden Wochen im Treppenhaus des Rathauses während der üblichen Rathausöffnungszeiten zu besichtigen.