Was sich mit der Rodung des entsprechenden Grundstückes gegenüber des Stettener Soldatenheims bereits im vergangenen Frühjahr abzeichnete, hat inzwischen offenbar ganz konkrete Formen angenommen. Wie Bürgermeister Maik Lehn in der jüngsten