Schaden von mehr als 2 000 Euro hat eine Personengruppe verursacht, die sich am vergangenen Wochenende an der Grillstelle am Schaitkopf aufgehalten hat. Wie die Polizei mitteilt, brachen die Täter vier Granitplatten der Grillstelleneinfassung mit Gewalt auseinander. Der Polizeiposten Stetten am kalten Markt hat Ermittlungen wegen Sachbeschädigung eingeleitet, teilt die Polizei mit.

Bürgermeisterin Roswitha Beck bitte die Öffentlichkeit um Mithilfe bei der Täterermittlung und um Hinweise, beispielsweise, wer die Feuerstelle in der Zeit vom 3. bis 9. August zuletzt noch unzerstört letzte Woche gesehen hat. „Die Feuerstelle wurde wie die beiden anderen Schwenninger Grillstellen „An der Buche“ und „Auf Horen“ als Vorhaben des Entwicklungsprogrammes Ländlicher Raum Baden-Württemberg neu erstellt, jetzt muss die Öffentlichkeit für den Schaden aufkommen“, stellte Beck im Gespräch mit unserer Zeitung fest. Anfang der Woche haben Gemeindearbeiter die Grillstelle wieder hergerichtet, sodass eine zwölfköpfige Gruppe bereits am Mittwochabend die Feuerstelle wieder nutzen konnte.