Das Coronavirus hat sozusagen die ganze Welt lahmgelegt. Wie ist die Situation in Ihrem Verein? Florian Pepke: Still ruht der See, kann man da nur sagen. Zumindest was die Aktivitäten in den einzelnen Abteilungen betrifft. Jeglicher Übungsbetrieb