Die Dorfgemeinschaft Storzingen wir wieder ein Mostfest veranstalten: „Das Interesse in den letzten Jahren war riesig, sodass wir das Mosten in diesem Jahr ein weiteres Mal anbieten“, kündigte Hauptorganisator Reinhold Hotz an. Das nächste Mostfest wird also am Wochenende, 9. und 10. Oktober bei der Weckensteinhalle steigen.

Jeder kann eigenes Obst zu Saft pressen lassen

Bis in die späten Abendstunden hinein lief in den vergangenen Jahren die Mostpresse auf Hochtouren, um den Andrang der Obstlieferanten und Mostfreunde zu bewältigen: „Most und Apfelsaft aus biologisch gewachsenem Obst, direkt aus der Umgebung, ist immer beliebter“, freut sich Reinhold Hotz. Deshalb wolle die Dorfgemeinschaft wieder die Möglichkeit bieten, auch kleine Obstmengen zu Apfelsaft pressen zu lassen: „Ab zehn Litern Most sollte man sich unbedingt anmelden“, betont Hotz. Der Apfelsaft werde aus dem eigenen Obst der Garten- und Grundstückbesitzer gepresst, sofort abgekocht und in Beutel gefüllt. So bleibe der Saft mindestens ein Jahr haltbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Dorfgemeinschaft stellt auf Wunsch auch Obst zur Verfügung

Wer kein eigenes Obst hat, aber dennoch Apfelsaft kaufen möchte, wird von der Dorfgemeinschaft unterstützt: „Wir stellen Äpfel und Birnen aus heimischen Anbau zu Verfügung.“ Lediglich die gewünschte Menge Saft müsse man dafür angeben. „Die Leute müssen sich spätestens bis zum 1. Oktober bei uns anmelden, damit wir uns um alles kümmern können.“ Schließlich müsse das Obst organisiert beziehungsweise aufgelesen und zum Mostfest bereitgestellt werden. Der Saft wird in Fünf- und Zehn-Liter-Liter Beutel abgefüllt, mit oder ohne Karton. „Wer Obst hat, aber nicht weiß wohin damit, kann sich ebenfalls bei uns melden“, sagt Reinhold Hotz: „Wir würden das Obst bei den Leuten abholen.“

Sofern sich genügend Interessierte melden, können Gäste den ganzen Tag frischen Apfelsaft probieren. So lange der Vorrat reicht, wird der haltbare Saft verkauft. Außerdem werden die Gäste mit Speisen und Getränken bewirtet.

Wer Interesse am Mosten hat, muss sich bis 1. Oktober anmelden bei Reinhold Hotz, Telefon 0 75 73/17 10, E-Mail r.hotz@freenet.de

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €