Zur Jahresversammlung trafen sich die Mitglieder des Turnvereines unter strikter Einhaltung der Corona-gerechten AHA-Regeln in der Heuberghalle. Vorsitzender Jürgen Kathofer informierte von einem Zuwachs um zwölf Mitglieder im Geschäftsjahr 2019 auf mittlerweile 668 Personen. Damit ist der Turnverein weiterhin der örtliche Verein mit der höchsten Mitgliederzahl. Mit 386 weiblichen und 282 männlichen Mitgliedern seien die Frauen weiterhin in der Mehrheit. 540 Personen sind Aktive. Der Anteil der Kinder und Jugendlichen liegt um neun höher bei jetzt 209. „Wir haben derzeit 23 Übungsleiter, davon acht mit Lizenz, in den sechs Abteilungen“, informierte der TV-Chef. Diese werden von zwölf Übungsleiterassistenten unterstützt. Kathofer bedauerte, dass es nicht gelungen sei, Jugendliche im Alter von dreizehn bis achtzehn Jahren an den Turnverein zu binden. Das war das Ziel in 2019. Und auch die Jugendvolleyballgruppe suche verzweifelt nach Spielern.

Mit Abstand finden derzeit Hauptversammlungen in der Schwenninger Heuberghalle statt. Das Bild zeigt einige Mitglieder der Versammlung des Turnvereines.
Mit Abstand finden derzeit Hauptversammlungen in der Schwenninger Heuberghalle statt. Das Bild zeigt einige Mitglieder der Versammlung des Turnvereines. | Bild: Wilfried Koch

Schriftführerin Silvia Sauter erinnerte an den Sieg beim letzten Strohpark mit „Max und Moritz bei Witwe Bolte“. Der Gesamtabteilungsleiter Sport, Timo Seltmann, sprach von einer Steigerung des Niveaus bei den Volleyballturnieren sowie den sehr guten Ergebnissen im Turnen bei den Meisterschaften auf Gauebene und bei Turnfesten.

Das könnte Sie auch interessieren

„Wichtig ist, dass der Zusammenhalt in den Vereinen auch im Corona-Jahr 2020 stimmt“, stellte Bürgermeisterin Roswitha Beck fest. Dem Hauptnutzer der Heuberghalle versicherte die Rathauschefin, die Kommune versuche stets diese schöne Halle in Schuss zu halten. „Hut ab. Der Turnverein leistet für die Gemeinde besonders viel in der Vereins- und Jugendarbeit“, lobte Beck.

Wahlen einige Vorstandsposten

Die Wahlen leitete Gerhard Gölz. Wiedergewählt wurden die stellvertretende Vorsitzende Karola Reif (zwei Jahre), Gesamtabteilungsleiter Sport Timon Seltmann sowie Beisitzer Harald Blänkner. Neue zweiten Turnwartin wurde Jenny Haselmeier, die das Amt von Silvia Kohle übernahm, neue Beisitzerin Lea Veit (alle auf vier Jahre). Die Erhöhung der Mitgliedsbeiträge wurde auf die nächste Hauptversammlung verschoben.

Sieben Ehrungen für 25-jährige Mitgliedschaft

Zum Ehrenmitglied ernannte der Vorsitzende die frühere Übungsleiterin und langjährige Theaterspielerin Manu Koch. Für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt wurden Rosalinde Greber, Norbert Frick, Bernhard Glückler, Birgit Grathwohl, Rainer Haselmeier, Elisabeth Leibinger und Harry Reif.

Jahresabschlussfeier ist abgesagt

Für das Jahr 2021 sind folgende Termine geplant. Am 24. April die Hauptversammlung, am 8. Mai eine kulturelle Veranstaltung mit den „A capellas“ und am 7. November 2021 die Jahresabschlussfeier. Die diesjährige Jahresabschlussfeier am 8. November ist wegen Corona abgesagt.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €