Polizeiangaben zufolge war das Kind in einem gestreiften Handtuch in den Farben Grau, Schwarz, Rot und Weiß sowie einer roten Papiertüte mit der Aufschrift „Wäsche zum Wohlfühlen“ sowie dem Firmennamen „Conta“ neben einem Waldweg abgelegt worden. Die Beamten der Ermittlungsgruppe in Sigmaringen gingen mittlerweile rund 25 Hinweisen nach, heißt es aus dem Polizeipräsidium Konstanz.

Gesucht wird die Mutter des toten Kindes

Dennoch habe es bis Montagnachmittag keine neuen Erkenntnisse in dem Fall gegeben, die die Hintergründe der Tat aufklären könnten. Gesucht wird nach der Mutter des Kindes. Zur Todesursache machten die Ermittler keine Angaben. „Das hat auch damit zu tun, dass die Untersuchungen noch nicht komplett abgeschlossen sind“, sagte ein Polizeisprecher. 

Das Neugeborene war mit einem Handtuch und einer Papiertüte in dem Waldstück abgelegt worden.
Das Neugeborene war mit einem Handtuch und einer Papiertüte in dem Waldstück abgelegt worden. | Bild: Polizei
Dieses Tuch wurde ebenfalls in der Nähe des Fundorts sichergestellt.
Dieses Tuch wurde ebenfalls in der Nähe des Fundorts sichergestellt. | Bild: Polizei