Fünf Verletzte, drei davon schwer, und ein Schaden von rund 22 000 Euro forderte der Unfall. Laut Polizei wollte eine 20-jährige Autofahrerein die Landesstraße von der Hardtstraße kommend queren und übersah einen von rechts kommenden Wagen. Obwohl dessen Fahrer auszuweichen versuchte, kam es zum Zusammenstoß. Das Auto der Frau wurde auf das Dach geschleudert. Dabei wurde ein neunjähriges Mädchen, das mit zwei weiteren Kindern im Alter von neun und elf Jahren auf dem Rücksitz saß, und vermutlich nicht angegurtet war, aus dem Auto geschleudert. Zwei der Mädchen mussten jeweils von einem Rettungshubschrauber in Kliniken geflogen werden. Die schwer verletzte 20-jährige Autofahrerin sowie das dritte Kind, das nur leicht verletzt wurde, kam mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus. Auch der Autofahrer, der leicht verletzt wurde und einen Schock erlitt, kam ins Krankenhaus.