Mit einer Segnungsfeier und einem „Tag der offenen Tür“ wurden die neu ausgebauten Dachgeschossräume des Frohnstetter Kindergartens St. Felix ihrer Bestimmung übergeben. Vorangegangen war ein von den Kindergartenkindern, Erziehern und Eltern gestalteter Wortgottesdienst in der St. Silvester-Kirche, in dem Diakon Michael Adelbert seiner Hoffnung Ausdruck gab, dass der Kindergarten ein wahres Paradies für Kinder sein möge, in dem sie sich wohl fühlen und wo sie in ihrer Entwicklung kindgerecht gefördert werden.

Sie freuen sich mit den Kindergartenkindern über den gelungenen Ausbau des Dachgeschosses (von links): Ortsvorsteher Johann Seßler, Kindergartenleiter Alfio Tomaselli, Diakon Michael Adelbert und Bürgermeisterstellvertreterin Sandra Rupp.
Sie freuen sich mit den Kindergartenkindern über den gelungenen Ausbau des Dachgeschosses (von links): Ortsvorsteher Johann Seßler, Kindergartenleiter Alfio Tomaselli, Diakon Michael Adelbert und Bürgermeisterstellvertreterin Sandra Rupp. | Bild: Karl-Peter Neusch

Bürgermeisterstellvertreterin Sandra Rupp gab einen kurzen Rückblick auf die erfolgreich abgeschlossene Baumaßnahme, bei der es doch einige unerwartete Hindernisse zu überwinden gab. Bei der Freilegung der Giebelmauer wurden zur Überraschung aller einige stark verfaulte und marode Holzbalken festgestellt, die ausgetauscht und erneuert werden mussten. Obwohl sich der Zeitplan dadurch etwas nach hinten schob, sei man jetzt froh und glücklich, das Projekt zu einem guten Ende gebracht zu haben. Insgesamt beliefen sich die Umbau und Sanierungskosten auf 160 000 Euro, wobei der Löwenanteil von 70 Prozent von der Gemeinde geschultert wurde. Auch Ortsvorsteher Johann Seßler zeigte sich sehr zufrieden mit dem gelungenen Ausbau, den er als wichtige zukunftsgerichtete Investition bewertete, die Eltern optimale Möglichkeiten biete, Berufstätigkeit und eine gut organisierte Kinderbetreuung unter einen Hut zu bekommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kindergartenleiter Alfio Tomasselli stand die Freude ins Gesicht geschrieben als er allen am Gelingen des Ausbaus beteiligten Personen und Firmen seinen Dank aussprach. Ein besonderes Dankeschön richtete er an sein engagiertes Kindergartenteam, das trotz vielerlei Einschränkungen durch die verschiedenen Umbauphasen der letzten Jahre alles mitgetragen und mit unermüdlichem Einsatz und Improvisationstalent stets das beste aus der Situation gemacht hätten. Heute biete der Frohnstetter Kindergarten mit der neu hinzugekommenen U3-Gruppe, die die neuen Räumlichkeiten unter dem Dachgeschoß bereits bezogen haben, sowie mit ergänzenden Mehrzweckräumen, einem neugestarteten Bad mit Wickeltisch sowie neuen Personalräumen samt Leiterbüro beste Voraussetzungen für eine optimale Betreuung der Kinder. Insgesamt acht der zwölf Plätze in der neuen U3-Gruppe sind bereits vergeben. Aktuell sind im Frohnstetter Kindergarten insgesamt 54 Kinder registriert, die sich auf drei Betreuungsgruppen aufteilen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Nach der Segnung durch Diakon Michael Adelbert, hatte dann die Bevölkerung die Gelegenheit den ganzen Mittag über bei Verpflegung und anregenden Gesprächen die neuen Räumlichkeiten in Augenschein zu nehmen, was von sehr vielen genutzt wurde.