Noch rechtzeitig vor Wintereinbruch konnte vor kurzem mit der Anlage von sieben neuen Parkplätzen im Eingangsbereich des Frohnstetter Friedhofs sowie einem neuen Zugangsweg für Fußgänger von der Sonnenstraße eine seit längerem geplante Baumaßnahme der Gemeinde erfolgreich abgeschlossen werden.

Mit der Fertigstellung erhoffen sich Gemeinde- und Ortschaftsverwaltung eine wesentliche Entschärfung der Parksituation im Friedhofsbereich. Das erweiterte Parkangebot soll Friedhofsbesuchern künftig kein Argument mehr liefern, ihr Fahrzeug entlang der Sonnenstraße parken zu müssen, wo es vor allem im Kreuzungsbereich ins Wohngebiet „In den Baumgärten“ in der Vergangenheit immer wieder zu brenzligen Verkehrssituationen kam, wie es seitens der Ortsverwaltung heißt.

Auf Vorschlag des Frohnstetter Ortschaftsrats soll in den kommenden drei Monaten beobachtet werden, ob die neue Parkoption vor dem zentralen Eingangsbereich von den motorisierten Besuchern wie erhofft auch angenommen wird. Falls sich die Parkdisziplin wider Erwarten doch nicht bessert, soll nach dem Willen des Ortschaftsrats als letzte Möglichkeit das Nordtor an der Sonnenstraße dauerhaft geschlossen werden.

Im Zusammenhang mit der Baumaßnahme wurde auch ein Stromanschluss für die Sebastianskapelle verlegt. Zusätzlich wird durch das Anlegen einer Sickermulde künftig das Oberflächenwasser im Kapellenbereich kontrolliert gefasst und abgeleitet, informiert die Verwaltung weiter.