Nach langen Wochen und Monaten der Vorbereitung steigt im Stettener Ortsteil Glashütte am Wochenende die große Jubiläumsfeier zum 550-jährigen Bestehen des Ortes. Die Dorfgemeinschaft fiebert dem Großereignis entgegen, der Festakt beginnt am Samstagabend um 18 Uhr mit einem Sektempfang. Am Sonntagmittag gehört um 14.30 Uhr ein kleiner historischer Umzug zu den Höhepunkten des Festes.

Diese Werbetafel hat Feuerwehrkommandant Thomas Straub eigens für das Jubiläum gebastelt.
Diese Werbetafel hat Feuerwehrkommandant Thomas Straub eigens für das Jubiläum gebastelt. | Bild: Gerd Feuerstein

Chronik dokumentiert Dorfgeschichte

Monatelang hat der Festausschuss um Cheforganisator Alexander Ruf die Feierlichkeiten zum 550. Dorfjubiläum vorbereitet und dafür auch in der Glashütter Geschichte geforscht. Entstanden ist so eine umfangreiche Chronik mit vielen Informationen und unzähligen Fotos, die Glashütter Bürger dem Festausschuss zur Verfügung gestellt haben: „Ein Vorabdruck der neuen Chronik liegt mir inzwischen vor und die restlichen Exemplare werden in Kürze eintreffen“, berichtet Alexander Ruf. Zahlreiche Stunden hat der engagierte Glashütter in das Jahrbuch investiert und zeigt sich nun sichtlich erleichtert, dass „Gott sei Dank alles rechtzeitig zum Fest fertig geworden ist“. Jetzt sei es auch an der Zeit, dass es „endlich losgeht“, meint er. Die Vorfreude ist ihm ins Gesicht geschrieben.

Das könnte Sie auch interessieren

Sichelhenke-Fest rund um die Alpenblickhalle

Eingebunden in die Organisation der Feierlichkeiten sind nicht nur sämtliche örtliche Vereine wie die Sportschützen, die Landjugend, die Narrenzunft oder auch die Feuerwehr. Eingebunden ist auch das zehnte Sichelhenke-Fest, das am Sonntag rund um die Alpenblickhalle gefeiert wird. Dabei sind den ganzen Tag über Aktionen geplant, auch das private Bauernmuseum „Buck‘s Landscheune“ wird seine Pforten zu diesem Anlass öffnen und seine Schätze der Öffentlichkeit präsentieren.

Sonderausstellung hat das ganze Wochenende über geöffnet

Der Tag beginnt um 10.30 Uhr zunächst mit einem Gottesdienst in der kleinen St.-Eligius-Kapelle in Oberglashütte. Danach steht ein zünftiger Frühschoppen auf dem Programm. Nach dem Mittagessen startet um 14.30 Uhr der historische Umzug durch Oberglashütte, bei dem mehr als 20 kleinere Gruppen – teils mit Motivwagen und Nachbauten – die 550-jährige Geschichte ihres Dorfes in Erinnerung rufen werden. Anschließend geht der Festbetrieb bei der Alpenblickhalle weiter, in deren Gymnastikhalle das ganze Wochenende über auch eine Sonderausstellung „550 Jahre Glashütte“ mit historischen Bildern, Dokumenten, Uniformen und Exponaten präsentiert wird.