Der Vorhang der Freilichtbühne im Riederwäldle hebt sich am kommenden Wochenende, 25. und 26. August, für eine neue Märcheninszenierung der Laienspielgruppe Frohnstetten. Dieses Mal haben sich die jungen Theaterspieler das Märchen vom Froschkönig von den Gebrüdern Grimm für ihr beliebtes Sommertheater ausgesucht. Obwohl sich der Märchenstoff wie ein roter Faden durch das Stück zieht und weder Frosch noch Brunnen oder die goldene Kugel fehlen dürfen, setzt die für die Inszenierung ausgesuchte Theaterfassung auch auf moderne Stilelemente. So werden die Zuschauer vor Beginn des Stücks mit einer gesungenen Rap-Version in das Geschehen eingeführt und auch zwischendurch immer wieder mit einbezogen.

Zufrieden zeigte sich die junge Regisseurin Luana Garcia-Marchese mit dem Stand der Vorbereitungen. „Im Juni haben wir mit den ersten Leseproben begonnen und uns mit einem intensiven Probenwochenende jetzt noch den letzten Schliff geholt. Lampenfieber und eine gewisse Nervosität gehören bei jeder Aufführung dazu, aber die meisten Akteure haben Bühnenerfahrung und deshalb sind wir zuversichtlich, dass wir unser Publikum wieder begeistern können.“

Neben den meist jugendlichen Darstellern hat die Theatergruppe Verstärkung durch zwei „alte Hasen“ bekommen. Gerlinde und Dieter Tommerdich, zwei erfahrene Akteure der ersten Stunde, haben auf Anfrage spontan ihr Mitwirken zugesagt und sorgen damit für eine ausgewogene Mischung von jung und alt bei der Rollenbesetzung. „Den einen oder anderen wertvollen Tipp können die Beiden den jungen Schauspieltalenten mitgeben“, sagt Luana Garcia Marchese, die die Regieaufgabe im vergangenen Jahr von ihrem Cousin, Alfio Tomaselli, übernommen hat. „Das ausgesuchte Märchenstück erfüllt auf jeden Fall alle Voraussetzungen für einen rundum vergnüglichen Theaternachmittag“. Die Aufführungen finden jeweils um 17 Uhr auf der Freilichtbühne im Riederwäldle statt. Ein Kartenvorverkauf ist nicht vorgesehen.