In und um Stetten am kalten Markt
Arndt Neff blickt heute entspannt auf seine Beuroner Zeit zurück und erklärt, er sei in diesen Jahren gereift.
Beuron Vor 20 Jahren verschwand Bürgermeister Arndt Neff spurlos
Arndt Neff war seit drei Jahren Bürgermeister von Beuron, als er sich in den Jahresurlaub verabschiedete – und nicht wieder an seinen Arbeitsplatz zurückkehrte. Nach Tagen der Ungewissheit und der bundesweiten Suche meldete sich Neff: Ihm sei nichts passiert, aber er sei amtsmüde. Der Fall machte bundesweit Schlagzeilen. Wie haben Beuroner Kommunalpolitiker die Zeit erlebt? Wie geht es Arndt Neff heute?
Alles aus Stetten am kalten Markt
Kathrin Wetzel hielt auf Einladung des Fördervereins Hilfe für Kinder in Afrika einen Vortrag über das Kinderdorf in Tansania.
Stetten am kalten Markt Kathrin Wetzel wirbt bei Förderverein um Hilfe für Kinder in Tansania
In einem Kinderdorf in Tansania soll eine Tageseinrichtung gebaut werden, in der voll pflegebedürftige Kinder mit Behinderung betreut werden. Kathrin Wetzel, die aus Glashütte stammt, warb bei einem Vortrag auf Einladung des Fördervereins Zukunft für Kinder in Afrika in Stetten a.k.M. um Unterstützung für das Projekt. Die 26-Jährige war bereits dreimal vor Ort und arbeitete in dem Kinderdorf mit.
Der erste Abschlussjahrgang der Gemeinschaftsschule Stetten wird am Dienstag feierlich verabschiedet.
Stetten a.k.M. Gemeinschaftsschule feiert Abschied
Die Gemeinschaftsschule als neue Schulform hat sich in Stetten a.k.M. bewährt. Bei der Schulentlassfeier am Dienstag in der Alemannenhalle waren sich Bürgermeister Maik Lehn und Schulleiter Klaus Flockerzie in dieser Wertung einig. Zum ersten Mal erreichten 34 Schüler den Realschulabschluss, die seit der fünften Klasse ausschließlich nach dem Lernmodell der Gemeinschaftsschule unterrichtet wurden.
Laut dem Übungsszenario hat ein Tornado zugeschlagen und Bäume wie Mikadostäbchen umher geschmissen. Nun gilt es, die Verletzten aus dem Fahrzeug zu befreien. <em>Bilder: Gerd Feuerstein</em>
Stetten am kalten Markt Technisches Hilfswerk übt den Ernstfall auf dem Truppenübungsplatz
Das Technischen Hilfswerk (THW) in Baden-Württemberg hat am vergangenen Wochenende auf dem Truppenübungsplatz Heuberg in Stetten am kalten Markt den Landeswettkampf der Bergungstruppen ausgerichtet. Bei brütender Hitze haben sich dabei neun Wettkampfmannschaften aus dem ganzen Land in realitätsnahen Übungsszenarien gemessen. Am besten löste die THW-Mannschaft aus Ofterdingen die schwer zu bewältigenden Aufgaben.
Andrea Prokoph (rechts) zeichnet erstmals für die Organisation des Sommerferienprogramms verantwortlich. Sehr zur Freude der Leiterin des Stettener Bildungswerks, Heike Drissner (links), hat die dreifache Mutter das Amt im Frühjahr von Katja Wassmer (Mitte) übernommen.
Stetten am kalten Markt Sommerferienprogramm liegt vor: Andrea Prokoph übernimmt beim Bildungswerk erstmals die Organisation
  • Was kann es Attraktiveres geben, als in den schönsten Wochen des Jahres in der Gruppe tolle Events und Abenteuer zu erleben. Um bei jungen Daheimgebliebenen in den großen Ferien keine Langeweile aufkommen zu lassen, wurde in der Heuberggemeinde auch dieses Jahr ein attraktives Sommerferienprogramm auf die Beine gestellt. Das Programm ist inzwischen fertiggestellt.