Die Priester der Seelsorgeeinheit Laiz-Leibertingen haben sich in den vergangenen Wochen immer wieder Neues einfallen lassen, um in der Zeit, in der kein Gottesdienst im herkömmlichen Sinn möglich war, nahe bei den Gläubigen zu sein und mit ihnen zu beten.

Traktor zieht Anhänger mit Mutter Gottes durch den Ort

Zur Maiandacht am Abend des 1. Mai fuhren sie auf einem Autoanhänger, der von einem Traktor gezogen wurde, mit der Statue der Mutter Gottes aus der Kirche durch die Straßen von Gutenstein. Über einen Lautsprecher sangen Pfarrer Michael Dulik und Vikar Klaus Käfer viele Marienlieder und beteten verschiedene Gebete.

Gläubige am Straßenrand singen und beten mit

So konnten die Gläubigen, die die Straßen im Ort säumten, mitbeten und mitsingen. Sie beteten auch, dass diese Krise, die jegliches Leben stark beeinträchtigt, bald besiegt werden könne. Nach etwa 45 Minuten kamen Michael Dulik und Klaus Käfer mit dem Traktor wieder an der Kirche an.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Pfarrgemeinderäte Katja Gruber und Lothar Kronenthaler hatten mit weiteren Unterstützern den Anhänger hübsch geschmückt und mit einem großen Sonnenschirm bestückt.

Statue steht sonst an der Nordwand im Kirchenschiff

Die Statue der Mutter Gottes mit Krone und Zepter steht sonst an der Nordwand des Gutensteiner Kirchenschiffs. In den Armen einer Mutter finde man Geborgenheit und Trost, hatte Pfarrer Michael Dulik bei seinen Begrüßungsworten an der Kirche gesagt, bei der Mutter Gottes, Maria, finde man auch offene Arme.

Jetzt wieder verfügbar: die Digitale Zeitung mit dem neuen iPad und 0 €* Zuzahlung

*SÜDKURIER Digital inkl. Digitaler Zeitung und unbegrenztem Zugang zu allen Inhalten und Services auf SÜDKURIER Online für 34,99 €/Monat und ein iPad 10,2“ (32 GB, WiFi) für 0 €. Mindestlaufzeit 24 Monate. Das Angebot ist gültig bis zum 12.07.2020 und gilt nur, solange der Vorrat reicht. Ein Angebot der SÜDKURIER GmbH, Medienhaus, Max-Stromeyer-Straße 178, 78467 Konstanz.