Demnächst ist es soweit: Zum ersten Mal nimmt die Kreisstadt an der Aktion Stadtradeln teil. Vom 10. bis 30. September sind Bürger, Kommunalpolitiker sowie Unternehmen, Vereine und Organisationen laut Mitteilung der Stadtverwaltung aufgerufen, sich an der Aktion zu beteiligen und möglichst viele Kilometer für den Klimaschutz und mehr Radverkehrsförderung zu sammeln. „Radfahren ist gesund, leise und günstig und schont unsere Umwelt und unser Klima. Weil wir das Bewusstsein für das klimaschonende Verkehrsmittel fördern möchten, wird die Stadt Sigmaringen vom 10. bis 30. September kräftig in die Pedalen treten“, so Mona Kramer, Klimaschutzmanagerin der Stadt Sigmaringen und Initiatorin des Projekts. Zur Auftaktveranstaltung am Montag, 10. September, ab 16 Uhr treffen sich alle auf dem Rathausplatz. Dort wird ein Dienstfahrzeug symbolisch für die Dauer der Aktion stillgelegt. Stattdessen werden den städtischen Mitarbeitern fünf E-Bikes zur Verfügung gestellt. Anschließend radelt die Gruppe, angeführt von Bürgermeister Marcus Ehm und von Mona Kramer, nach Mengen. Dort trifft man sich mit der Aktionsgruppe aus Bad Saulgau.

Johannes Kretschmann, Kreistagsmitglied, ist selbst überzeugter Fahrradfahrer. Er begleitet die Aktion und wird während der 21 Tage kein Auto von innen sehen und über seine Erfahrungen im Stadtradeln-Blog berichten. Viele Kilometer zu sammeln lohnt sich. Die aktivste Schule mit den meisten Kilometern wird mit dem Besuch eines Eiswagens auf dem Schulhof belohnt. Das erfolgreichste Team erhält Gutscheine für die Eisbahn „Sig on Ice“. Die Teilnehmer mit den meisten Kilometern erhalten als 1. Platz ein Vier-Gänge-Menü im Bootshaus.

Wer kann teilnehmen?

Mitglieder des Sigmaringer Kommunalparlaments, alle, die in Sigmaringen (mit Teilorten) wohnen, alle, die in Sigmaringen arbeiten, einem Verein angehören, studieren oder zur Schule gehen. „Trifft eines zu, dann spielt es keine Rolle, ob die Radkilometer in Sigmaringen oder anderswo gesammelt werden, denn Klimaschutz endet nicht an unserer Stadtgrenze“, sagt Mona Kramer.

Die Anmeldung ist ab sofort möglich. Unter http://www.stadtradeln.de/radlerbereich können sich alle registrieren, einem Team beitreten oder ein eigenes gründen. Die Teilnehmer müssen sich mit Namen sowie E-Mail-Adresse auf der Stadtradeln-Internetseite einmalig registrieren.