Die vier berufsbildenden Schulen im Landkreis Sigmaringen veranstalten am morgigen Freitag,
8. Februar, unter der Bezeichnung „Marktplatz für Ausbildung“ eine Bildungsmesse mit Informationstag.

Diese bereits zur Tradition gewordene Börse soll Jugendlichen in der Berufsorientierung die breite Palette der Ausbildungs- und Studiermöglichkeiten vorstellen, sowie ihnen die Möglichkeit geben, die Berufe inhaltlich kennenzulernen. Die Veranstaltung soll auch helfen, die Vorstellungen von dem einen oder anderen Beruf zu festigen und gegebenenfalls zu korrigieren.

Gut 170 Berufe und Bildungsgänge weist die Liste von mehr als 80 Ausstellern aus den Bereichen Handwerk, Industrie, Dienstleistung und Bildung aus. Neben den Beratungen durch pädagogisches Personal und Studierende, durch Ausbilder und Azubis haben die Unternehmen und Dienstleister auch reichlich Infomaterial zum Mitnehmen dabei.

In der Kaufmännischen Schule Ludwig-Erhard-Schule an der Hohenzollernstraße in Sigmaringen bieten in erster Linie Banken, Krankenkassen, Versicherungen, Hilfsorganisationen, der Öffentliche Dienst und IT-Firmen ihre Beratungen zur Berufswahl an. Die Schule selbst wirbt mit ihren Abteilungen, die vom Hauptschulabschluss auf verschiedenen Wegen zur Fachhochschulreife oder zur Allgemeinen Hochschulreife führen.

Mit nahezu 50 Ausstellern nimmt in der Bertha-Benz-Schule, der Gewerblichen, Ernährungs- und Sozialwissenschaftlichen Schule in der Talwiese erneut die Zahl der Aussteller aus der Stadt und dem Umland zu. In ihren drei Gebäuden und auf deren Ebenen gewährt die Schule Einblick in die Werkstätten mit den dort gelehrten Unterrichtsfächern, auch anhand praktischer Vorführungen.

Im Rahmen des Informationstags werden die Profile des Beruflichen Gymnasiums und der Abteilung Sozialpädagogik vorgestellt. Dort können Erzieherinnen die Fachhochschulreife erlangen.

Berufliche Schulen stellen ihr Spektrum vor

<p>Jugendliche aus der Region können aus einem breiten Bildungsangebot auswählen.</p>

Jugendliche aus der Region können aus einem breiten Bildungsangebot auswählen.

Kreis Sigmaringen – Erneut weisen die beiden Schulen im Bad Saulgauer Berufsschulzentrum am Wuhrweg eine zunehmende Zahl an Ausstellern auf. In der Gewerblichen Schule, der Willi-Burth-Schule, belegen mit den eigenen Schulangeboten gut 80 Informationsstellen die Flure, Klassenzimmer und Werkstätten im Erdgeschoss. Unter dem Leitwort „Schule 4.0“ präsentiert die Willi-Burth-Schule ihre Vollzeitschularten und Ausbildungsgänge.

Mit mehr als 400 Computern ist die Schule sehr gut für die digitalen Veränderungen gerüstet. In Sachen Digitalisierung ist das Technische Gymnasium Vorbild. Im Gespräch mit dem SÜDKURIER hebt Schulleiter Egbert Härtl die Komponenten aus dem Programm Industrie 4.0 vor, die die Schule selbst erworben hat. Während des Informationstags finden praktische Vorführungen dieser Einrichtung statt.

Pflegeberufe im Blick

Weitere Unternehmen, Gastronomiebetriebe, Dienstleister und Ämter verteilen sich auf Erd- und Obergeschoss in der benachbarten Kaufmännischen und Sozialpflegerischen Schule, der Helene-Weber-Schule. Wegen des dramatisch gestiegenen Bedarfs an Pflegepersonal kommt der Berufsfachschule für Altenpflege/Altenpflegehilfe eine besondere Bedeutung zu. Diese Bildungsstätte nimmt auch an der Internationalisierung durch länderübergreifende Projekte mit Schüleraustauschen und Sprachprojekten teil.

Infotag von 9 bis 15 Uhr

<p>Bei der Beantwortung der Frage „Welcher Beruf passt zu mir?“ gilt: Die Initiative ergreifen und sich bei der Studien- und Berufswahl von Beratern unterstützen lassen.</p>

Bei der Beantwortung der Frage „Welcher Beruf passt zu mir?“ gilt: Die Initiative ergreifen und sich bei der Studien- und Berufswahl von Beratern unterstützen lassen.

Kreis Sigmaringen (rrm) Beim „Markt für Ausbildung“ handelt es sich um eine Veranstaltung aller vier Berufsschulen des Landkreises.

Immer wieder weisen Schulleiter und weitere Lehrkräfte auf die gute Resonanz des Informationstags hin, sowohl bei den Ausstellern, wie auch bei den künftigen Berufseinsteigern oder Interessenten für Weiterbildung. In den vergangenen Jahren hätten durch die Berufsbörse nicht nur viele einen Platz für eine solide Ausbildung oder Umschulung, sondern manches Unternehmen auch qualifizierte junge Menschen für ihren Betrieb gefunden. Gerade von den Handwerksbetrieben erfahre der Informationstag eine besondere Wertschätzung, denn diese würden sich mit der Darstellung doch nicht so leicht tun. Für die Unternehmen, wie auch für die Suchenden sei der Markt für Ausbildung auf jeden Fall äußerst optimal.

Von 9 bis 15 Uhr haben die vier gewerblichen Schulen an beiden Standorten ohne Unterbrechung geöffnet. Zur persönlichen und detaillierten Information und Beratung erhalten die Besucher auch Einblicke in Fachräume und spezifische Einrichtungen.

Teilnehmende Schulen

  • Helene-Weber-Schule
    Kaufmännische und Sozial-
    pflegerische Schule
    Wuhrweg 36-38
    88348 Bad Saulgau
    www.ksp-badsaulgau.de
  • Willi-Burth-Schule
    Gewerbliche Schule
    Wuhrweg 36
    88348 Bad Saulgau
    www.gbs-badsaulgau.de
  • Ludwig-Erhard-Schule
    Kaufmännische Schule
    Hohenzollernstraße 16
    72488 Sigmaringen
    www.ks-sig.de
  • Bertha-Benz-Schule
    Gewerbliche, Ernährungs- und
    Sozialwissenschaftliche Schule
    In den Talwiesen 18
    72488 Sigmaringen
    www.bbs-sig.de