Ein durch eine Windböe herumfliegender Sonnenschirm hat am Donnerstag, 9. August, für ein Kuriosum gesorgt: Rund 100 Kunden der Stadtwerke erlebten im Schatzbergweg und Hartensteinweg einen Stromausfall. Nach Erläuterungen der Stadtverwaltung hatte der Sonnenschirm eine Funkenbildung an einer Niederspannungs-Freileitung erzeugt, was zu einer Netzunterbrechung führte. Die Mitarbeiter der Stadtwerke waren ab 16.45 Uhr drei Stunden im Einsatz, um den entstandenen Schaden zu beseitigen und die Versorgung wieder herzustellen. Der betroffene Leitungsbereich musste freigeschaltet, geerdet und ausgewechselt werden.