Fast zwei Jahre hatten die Aktivitäten des Showtanzvereins Sauldorf wegen der Corona-Pandemie weitgehend ausfallen müssen. Erst seit Anfang des Jahres können die Tänzerinnen und Tänzer des Vereins wieder uneingeschränkt trainieren und auftreten. Deshalb konnte die Schriftführerin des Vereins, Christina Faschian auf der Mitgliederversammlung am vergangenen Freitag nur von wenigen Auftritten der verschiedenen zum Verein gehörenden Tanzgruppen berichten. An diesem Abend wählten die anwesenden Mitglieder auch turnusmäßig den Vorstand. Alle Ämter in der Vereinsführung – bis auf die Vorsitzende Manuela Barnet – wurden neu besetzt. Am Ende gab es dann noch einen Grund, um gemeinsam zu feiern: Es ist zehn Jahre her, dass sich die Tänzerinnen und Tänzer aus Sauldorf vom Narrenverein Durbestecher lösten, um einen eigenen Verein zu gründen.

Fasnet die Hauptsaison der Tanzgruppen

Immerhin konnte 2021 das Oktoberfest der Hop-a-holix, so heißt eine der fünf Tanzgruppen des Showtanzvereins Sauldorf, wieder stattfinden, wie Christina Faschian zu berichten wusste. Gemeinsam war die Truppe zuvor im Trainingslager in Zimmern unter der Burg gewesen. Dann habe man das Training im November bis zum April wegen der Corona-Maßnahmen einstellen müssen, wie dem Bericht der Schriftführerin zu entnehmen war. Die ausgefallene Fasnet in diesem Jahr bedeutete leider auch für die Tanzgruppen des Vereins, dass sie nicht auftreten konnten – die Fasnet ist eigentlich die Hauptsaison für die Showtänzerinnen und -tänzer.

Nach der Corona-Zwangspause wieder im Training

Freudensprünge von Taira (von links), Antonia, Lisa und Daniel Faschian. Im April konnten alle Gruppen des Vereins wieder mit dem ...
Freudensprünge von Taira (von links), Antonia, Lisa und Daniel Faschian. Im April konnten alle Gruppen des Vereins wieder mit dem Training beginnen. | Bild: Sandra Häusler

Im April durften die Tanzgruppen dann ihr Training wieder aufnehmen, mit teils neuen Gesichtern in der Trainerschaft. So leitet Adriana Gothman nun die Hop-a-holix, während das Trainerteam der Hop-Drops, die Gruppe mit den jüngsten Tänzerinnen, Verstärkung durch die Trainerinnen Lia Barmet und Nadine Ehrenmann erhielt.

Das könnte Sie auch interessieren

Außer Manuela Barmet alle neu gewählt

Als Wahlleiter bei den Vorstandswahlen fungierte Sauldorfs Bürgermeister Wolfgang Sigrist. Bis auf die Vorsitzende Manuela Barmet wurden alle Posten im Vorstand neu besetzt. Tomke Dölker wurde zur stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Das Amt war seit Januar unbesetzt, nachdem Martina Schatz es überraschend niedergelegt und den Verein verlassen hatte. Das Amt der Schriftführerin übernimmt Miriam Liebherr von Christina Faschian. Hannah Freudemann folgt Melissa Brier als Kassiererin. Die neuen Beisitzerinnen sind Nadine Ehrenmann und Alicia Moser. Sie ersetzen Lorena Liegmann und Julia Barmet.

Der neue Vorstand: (oben, von links) Miriam Liebherr (Schriftführerin), Hannah Freudemann (Kassiererin), Manuela Barmet (Vorsitzende), ...
Der neue Vorstand: (oben, von links) Miriam Liebherr (Schriftführerin), Hannah Freudemann (Kassiererin), Manuela Barmet (Vorsitzende), Tomke Dölker (Stellvertreter) sowie die Beisitzerinnen Alicia Moser und Nadine Ehrenmann. Aus dem Vorstand mit Blumen verabschiedet wurden: (unten, von links) Melissa Brier, Christina Faschian und Julia Barmet. | Bild: Heinrich Sturm

Wolfgang Sigrist würdigte in einer kurzen Ansprache die Tanzgruppen des Showtanzvereins Sauldorf für „Showtanz der höchste Klasse“. „Wo sie auftreten, ist immer eine große Resonanz zu spüren“, meinte der Bürgermeister. Das Einzugsgebiet des Vereins reiche außerdem inzwischen über die Kreisgrenze hinaus, lobte er die Arbeit des Vereins.

Zum ersten Mal eigene Räumlichkeiten

Ein wichtiges Thema auf der Mitgliederversammlung war der eigene Trainingsraum, den der Showtanzverein von der Gemeinde Sauldorf erhalten hat. Deshalb war auch Christian Walter, in der Gemeindeverwaltung für Liegenschaften verantwortlich, anwesend. Er bat besonders die Eltern der vielen jungen Mitglieder, bei der Renovierung im früheren Gemeindehaus mit anzupacken. Vereinsvorsitzende Manuela Barmet ist froh, dass der Verein zum ersten Mal eigene Räumlichkeiten bekommt. Denn durch die besonderen Anforderungen war es schwierig einen geeigneten Raum zu finden. Dieser muss schließlich eine gewisse Höhe besitzen, damit die Hebefiguren geprobt werden können.

Planungen für den „Show-Dance-Cup“

Am Ende der Mitgliederversammlung wurde das zehnjährige Bestehen des Showtanzvereins Sauldorf mit Sekt und Häppchen gefeiert. Der Verein hofft, dass es trotz andauernder Corona-Pandemie eine Tanzsaison 2023 gibt. Die Planungen für den vom Showtanzverein Sauldorf ausgerichteten Tanzwettbewerb „Show-Dance-Cup“ im kommenden März laufen bereits.