Bernd Schwarz

Normalerweise wird die Repräsentantin der Boller Binkerfasnacht, die Bienenkönigin, jedes Jahr bei der Martinisitzung am 11.11. neu gewählt. Die Corona-Pandemie hatte diese Pläne ins Wanken gebracht, denn die amtierende Bienenkönigin Diana I. (Diana Stefan) wird wegen der in diesem Jahr ausgefallenen Fasnachtsveranstaltungen für ein weiteres Jahr im Amt bleiben. Eine ähnliche Situation hatte es 1991 während des Golfkriegs und dem damit verbundenen Verbot von Fasnachtsveranstaltungen gegeben. Auch da war die damalige Repräsentantin für zwei Jahre im Amt geblieben.

Narrenpräsident Holger Mülherr sagte bei der Versammlung der Binkerzunft im Gasthaus Schwanen in Boll, dass der Verein die Dorffasnacht 2023 traditionsgemäß veranstalten wird, beginnend mit dem „Schmutzigen Dunstig“ mit dem Ausrufen der Fasnacht, dem Stellen des Narrenbaumes und dem abendlichen Hemdglonkerumzug. Am Samstag wird das Binkerfest im ehemaligen Rathaus gefeiert und am Fasnachtssonntag findet im Gasthaus zum Schwanen der Bürgerball statt. Der Elferrat entschied sich im Vorfeld für folgende auswärtige Veranstaltungen: Am Freitag, 20. Januar 2023, geht die gesamte Zunft nach Kreenheinstetten, so auch am Sonntag, 22. Januar 2023, zum dortigen Umzug. Am Freitag, 3. Februar 2023, geht es nach Thalheim, ebenso zum dortigen Umzug am Sonntag, 5. Februar 2023. Zum Sonntagsumzug am 12. Februar 2023 ist die Zunft in Rohrdorf und beendet ihre auswärtigen Auftritte am Fastnachtsdienstag beim Freundschaftstreffen der Zaunhölzlezunft in Krauchenwies. Wegen Terminüberschneidungen hat die Binkerzunft die Einladungen nach Emmingen und nach Bad Buchau absagen müssen. Die Ausgabe der Bienenhäser erfolgt am Samstag, 7. Januar 2023. Dabei gilt es auch, die Buspauschale für sämtliche auswärtigen Fahrten des Vereins zu begleichen.

Die von der Narrenvereinigung Hegau-Bodensee organisierte Tanzschiffkreuzfahrt startet am 14. Januar 2023, hierfür hat der Verein acht Karten organisiert. Interessenten können sich beim Narrenpräsidenten melden. Da der Fanfarenzug der Feuerwehr sich für Rockerkostüme entschieden hat, wird sich der Binkerverein auf das Motto „Musik aus aller Welt“ einstellen. Bei der Gruppe der Zeidler ist jeweils ein Kostüm frei geworden. Wer hierfür Interesse hat, kann sich bei Gruppenleiterin Luzia Schafheitlin melden.

Mit einer typischen Narrensuppe stärkten sich die Anwesenden zum Abschluss der Martini-Sitzung. Narrenpräsident Holger Mülherr hofft auf eine fröhliche fünfte Jahreszeit.