Mit Tanzfreude und Energie starten die Gruppen des Showtanzvereins Sauldorf in die neue Auftrittssaison. Sie fiebern dem Saisonstart entgegen, weil sie stolz sind, nun endlich den Tanz, den sie so lange geübt haben, präsentieren zu können. Für die Trainer ist es spannend zu erleben, wie die Tänze, deren Choreografien sie mit den Tänzern ausgearbeitet haben, bei den Zuschauern ankommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Bei den „Hop-Drops“, den jüngsten Tänzern zwischen sieben und elf Jahren, verwandelt sich die Bühne in eine Backstube. Ihr Thema lautet: „Auf die Plätzchen, fertig, backt! Die Show beginnt – der Spaß gewinnt.“ Mit diesem Showtanz treten sie am 18. Januar beim Showtanzmittag in Erlaheim an. „Das ist ein besonders wichtiger Auftritt, bei dem sie andere Gruppen sehen und kennenlernen können“, unterstreicht Schriftführerin und Trainerin Christina Faschian vom Showtanzverein.

Rund acht Monate trainieren die Tänzer von Hoppla Hopp Gruppe des Showtanzvereins Sauldorf wöchentlich, bis die anspruchsvolle Choreographie eines neuen Showtanzes sitzt.
Rund acht Monate trainieren die Tänzer von Hoppla Hopp Gruppe des Showtanzvereins Sauldorf wöchentlich, bis die anspruchsvolle Choreographie eines neuen Showtanzes sitzt. | Bild: Sandra Häusler

Tanz „Traumtänzerei – wir bringen Farbe ins Spiel“

Ganz wild wird es mit „Kids of the wild“ von den „Hoppla Hopp‘s“. Die Elf-bis 13-Jährigen erstürmen beim Showtanzmittag am 1. Februar beim großen Ringtreffen in Geislingen die Tanzbretter im großen Festzelt. „Das wird cool“, freut sich Christina Faschian. Am 8. Februar steht der Auftritt beim Altnarrentreffen im Rahmen der Narrentage der Narrenvereinigung Hegau-Bodensee in Eigeltingen an und zum Abschluss am 28. März der Wettbewerb in St. Georgen. Die Hopstars gehen mit dem neuen Tanz „Traumtänzerei – wir bringen Farbe ins Spiel“ ins Rennen.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Jugendlichen zwischen 13 und 16 Jahren sind beim Zunftmeisterempfang am 18. Januar in Sentenhart zu sehen und am 16. Februar beim großen Narrentreffen in Liggersdorf. Die „Hop-A-Holix“ ab 16 Jahren gehen in der neuen Saison auf „Tauchstation“. Am 12. Januar eröffnen die 17 Tänzerinnen ab 16 Jahren ihre Saison traditionell beim Narrenfrühschoppen im Gasthaus „Frieden“ in Aftholderberg. Ebenso tauchen sie am 7. Februar beim Nachtumzug in Eigeltingen, am 14. Februar nach dem Nachtumzug in Liggersdorf und am Rosenmontag, 24. Februar, nach dem großen Narrenumzug in Meßkirch in der Stadthalle auf. Alle Tanzgruppen gehen am 14. März beim Wettbewerb in Randegg an den Start.

Training startete bereits im Sommer

Die Gruppen des Showtanzvereins haben bereits im Frühsommer 2019 mit dem Training für die neuen Showtänze begonnen, zunächst einmal wöchentlich, und in der „heißen Phase“ dann zwei, drei oder viermal pro Woche, beschreibt Christina Faschian. Sie verspricht kreative Themen, die mit viel Show, Akrobatik und Tanzelementen umgesetzt werden. Alle Termine der insgesamt 35 Auftritte sind auf der Homepage www.showtanzverein-sauldorf.de zu erfahren.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €