Mehrere Personalien haben die Hauptversammlung des Musikvereins Krumbach beherrscht. So gab Vorsitzender Kai Vonnier sein Amt nach acht Jahren ab. Auch Kassiererin Sandra Kempter stand nach acht Jahren im Amt nicht mehr zu Wiederwahl. Florian Meier wurde zum neuen Vorsitzenden bestimmt. Neue Kassiererin ist Marina Klotz.

Außerdem gab Dirigent Jürgen Sackmann bekannt, dass er im kommenden Jahr sein Amt abgeben möchte. Dann sei er 15 Jahre lang Dirigent und fünf Jahre stellvertretender Dirigent gewesen. Er bat den Vorstand, bis zum nächsten Konzert einen Nachfolger für ihn zu suchen. Er wolle jedoch weiterhin im Musikverein aktiv bleiben und im Posaunenregister mitspielen.

Der Vorsitzende Kai Vonnier erklärte, der Musikverein Krumbach habe 154 Mitglieder, 46 seien in der Kapelle aktiv. Schriftführerin Nathalie Wiedemann erinnerte an die 19 Auftritte im vergangenen Vereinsjahr. Dirigent Jürgen Sackmann dankte für den Auftritt gemeinsam mit der Jugendkapelle im Bürgersaal in Sauldorf. Insgesamt standen 54 Musikproben im Kalender, sagte Sackmann. Durchschnittlich nahmen 64 Prozent der Aktiven an den Proben teil. Für guten Probenbesuch überreichte Sackmann mehreren Musikern ein Geschenk: Dieter Ramsperger, Lucas Bertsche, Jürgen Sackmann, Ralf Beppler, Marina Klotz, Stefanie König und Kai Vonnier.

Jugendleiter Ralf Beppler berichtete, dass von den ursprünglich sieben jugendlichen Anfängern noch vier bereit seien, ein Instrument zu erlernen.

Vorsitzender Kai Vonnier sagte zum Thema Auftritte bei Neujahrsempfängen und Fronleichnam, dass bei den entsprechenden Anlässen auch mit den vier Musikvereinen aus Sauldorf abgewechselt werde, nur müsste man dies vorher absprechen. Auch sollten für die Musiker für die Fastnachtszeit einige weitere Kostüme angeschafft werden. Der Vorsitzende appellierte an alle Musikanten, die auch Mitglied im Narrenverein sind, bei Narrentreffen bitte beim Musikverein zu bleiben, da hier alle Musikanten gebraucht würden.