Bei der Jahresversammlung des Kirchenchors würdigte Karl-Michael Klotz, Leiter der Seelsorgeeinheit Meßkirch-Sauldorf, das Chormitglied Sieglinde Löffler für ihr 40-jähriges Mitwirken und überbrachte die Glückwünsche des Cäcilienverbandes .

Aus den Ausführungen von Chorleiterin Sabine Hensler war zu entnehmen, dass der Chor zurzeit 25 Sängerinnen und Sänger hat. Jeweils acht Sängerinnen sind im Sopran und Alt angesiedelt, vier Männer singen im Tenor und fünf im Bass. 16 Auftritte hatte der Chor im Berichtsjahr zu bewältigen. Neue Auftritte stehen bereits fest: am Himmelfahrtstag, 5. Mai, und am Geburtstagsgottesdienst für Pater Andreas am Pfingstsonntag, 5. Juni. Der Dekanats-chortag findet am 18. Juni in Beuron statt. Pfarrer Karl-Michael Klotz bedankte sich in seiner Ansprache bei der Chorleiterin Sabine Hensler und bei den Chormitgliedern für ihr Engagement. Toll finde er die gemeinsamen Auftritte von Chören innerhalb der Seelsorgeeinheit.

Auch teilte er den Anwesenden mit, dass er selbst die aufgrund der Pastoralkonzeption gebildeten Gemeindeteams aus Boll, Krumach und Bietingen selbst übernommen habe und entsprechend unterstützen wolle. Für die Bekleidung des Kirchenchores und für den geplanten Jahresausflug stellte Pfarrer Klotz noch unbestimmte Zuschüsse der Seelsorgeeinheit in Aussicht.

Bei den Wahlen wurde die Vorsitzende Angelika Müller, Schriftführerin Manuela Beck und Kassenprüferin Brigitte Strigel für weitere zwei Jahre wieder gewählt. Die bereits in der Kirche vom Cäcilienverband ausgezeichnete Sopransängerin Sieglinde Löffler ehrt der Chor mit einem Erinnerungsgeschenk.