Erneut Kultur-Lockdown, erneut geschlossene Bühnen und viele Absagen, erneut beginnt die Zeit der Kontaktbeschränkungen, der Online-Veranstaltungen, der digitalen Lösungen. Eine solche entstand jetzt auch in Sauldorf. Die Chöre aus Rast-Bichtlingen, sechs an der Zahl, haben sich vor drei Wochen entschieden, einen digitalen Adventskalender zu gestalten, um Menschen in der schwierigen Phase der viertenCoronawelle eine Freude zu machen. „Mit Vollgas haben wir einen

tollen Adventskalender auf die Beine gestellt“, erzählt Renate Hermann. Beteiligt sind der Kirchenchor Rast-Bichtlingen, der Kinder- und Jugendchor Laut-Los mit seinen Chorgruppen, der Kammerchor „Tonart“ und Schola „Gregoriana„.

Chöre drehen in Eigenregie Videos

In den vergangenen drei Wochen haben sich die Mitglieder für jeden Tag im Advent eine Überraschung

überlegt, die den Menschen eine Freude bereiten soll. Die Idee sei unabhängig von einem möglichen Teil-Lockdown und Konzertabsagen entstanden. „Wir sind eine tolle Gruppe. Das läuft Hand in Hand und jeder macht irgendwas“, erzählt Hermann. Jedem sei sofort ein Vorschlag eingefallen, die Chöre hätten allesamt begeistert mitgemacht. Und das neben den Konzertproben einzelner Chöre. Inzwischen habender Kirchenchor Rast-Bichtlingen und die Schola „Gregoriana„ ihr für den dritten Advent, 12. Dezember, geplantes Konzert in der Meßkircher St. Martins-Kirche abgesagt.

Chorkonzert wurde abgesagt

Die Erzdiözese Freiburg hatte am Dienstagabend erneut auf die gültigen Corona-Verordnungen in der aktuell geltenden Alarmstufe II hinwiesen. Für das Konzert wäre 2G-plus verpflichtend gewesen, die Zuhörer hätten Masken tragen müssen und für den Konzertbesuch einen aktuellen Antigen-Schnelltest vorweisen müssen. „Als Sänger oder Sängerin ist es nicht so schön, wenn man immer in Gesichter mit Masken schauen muss“, sagt Hermann. Zudem breite sich der Covid-19-Erreger leider weiter aus, seit Langem probt der Chor unter strengen Hygienemaßnahmen und testet die Teilnehmer der Proben. Der Kirchenchor Rast-Bichtlingen und die Schola „Gregoriana„ werden das Konzert 2022 nachholen, für das er seit Monaten unter strengen Hygieneauflagen geprobt hatte. „Wir verlernen ja nichts“, lacht Hermann. Jetzt freuen sich die Chöre, dass sie ihren Zuhörerinnen und Zuhörern dennoch im Advent eine kleine Überraschung bereiten können, ganz unabhängig von weiteren Lockdowns. Gestern wurde das erste Fenster geöffnet. Justin vom Kammerchor gibt darin einen kleinen Ausblick auf die verschiedenen Türchen und lädt zum Innehalten ein. Die Fenster bleiben übrigens geöffnet und können auch zu einem späteren Zeitpunkt angeschaut werden.

So sieht der Adventskalender der Chormusik Rast-Bichtlingen aus.
So sieht der Adventskalender der Chormusik Rast-Bichtlingen aus. | Bild: Chor

Vom Likör bis zum Filmtipp

Hinter den anderen Türchen verstecken sich besinnliche Weihnachtsgeschichten, Rezepte für ein festliches Dessert, feine Liköre oder Gedichte. „Natürlich kommt auch der Nikolaus termingerecht vorbei“, schmunzelt Hermann. Und es gibt noch viele weitere Überraschungen, über die Renate Hermann berichtet: „Ich habe es selbst nicht gesehen, aber zwei Chormitglieder geben Filmtipps zu Weihnachten. Das soll der Knaller sein“. Mehr will sie aber noch nicht verraten, um die Vorfreude nicht zu minimieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Beteiligte aus allen Altersgruppen

Beteiligt waren Akteure von den Minis im Kindergartenalter bis hin zu den Erwachsenen, die fleißig Videos gedreht haben. Daniel Faschian und Melanie Schatz, beide im Vorstandsteam engagiert, haben die Videos anschließend geschnitten, mit Musik hinterlegt und aufbereitet. Sie haben die Videos auf der Plattform YouTube hochgeladen und mit einem Kalender verknüpft. Wer noch mehr schöne Auftritte sehen will, kann auf dem Kanal der Chöre Rast-Bichtlingen übrigens auch das Weihnachtsoratorium 2019 der Schola ansehen oder Auftritte des Kinder- und Jugendchores.