Am Donnerstagmittag hat ein derzeit Autofahrer auf der L 456, zwischen Sigmaringen und Krauchenwies, einen 79-jährigen BMW-Fahrer durch seine gefährliche Fahrweise zum Ausweichmanöver gezwungen. Wie die Polizei informiert, überholte der Unbekannte zunächst mit hoher Geschwindigkeit den ordnungsgemäß vor ihm fahrenden BMW. Das Überholmanöver hatte der Fahrer so spät angesetzt, dass er die Sperrfläche noch mitbenutzen musste, um vor dem Geschädigten einzuscheren. Auf Höhe eines Betonwerks ordnete sich der Audi schließlich auf der Linksabbiegerspur ein.

Zusammenstoß nur knapp verhindert

Als der 79-Jährige rechts an dem Abbiegenden vorbeifahren wollte, zog der Audi-Fahrer unvermittelt nach rechts. Der überraschte Senior musste ausweichen, um eine Kollision zu verhindern. Im weiteren Verlauf lenkte der Audi-Fahrer wieder auf die Abbiegerspur zurück, ohne auf den ausweichenden BMW zu achten. Erneut musste der 79-Jährige ausweichen. Es kam zu keinem Unfall. Der Fahrer konnte unerkannt flüchten. Die Polizei ermittelt jetzt wegen Nötigung und Gefährdung im Straßenverkehr.

75 Jahre Geschichte. 75 Jahre Erfahrung. 75 Jahre Journalismus. Sichern Sie sich jetzt für kurze Zeit ein ganzes Jahr zum Jubiläumspreis von 75 €.