Besonders fleißig waren bei der Stadtputzete neben den Schülern der Grundschule am Härle und der Sechslinden-Schule auch die Kindergartenkinder vom Familienzentrum Sonnenschein, Familienzentrum am Neidling und dem Kindergarten St. Johann in Denkingen. „Trotz teilweise wechselhaftem Wetter waren die Kinder mit vollem Eifer dabei“, informiert die Stadtverwaltung. Zusätzlich haben etwa 50 weitere Personen ihre Müllsammelausrüstung in der Tourist-Information abgeholt. Insgesamt kamen vier Tonnen Müll zusammen.

Die 3c der Sechslindenschule machte auch mit.
Die 3c der Sechslindenschule machte auch mit. | Bild: Stadt Pfullendorf

Mit Zange und Mülltüte gegen den Dreck

Mit Zange und Mülltüte statteten sich neben einigen Familien auch Vertreter der Unabhängigen Liste aus. Thomas Aberle, Patricia Brodt und Michael Zoller haben den Bach und die Hänge zwischen Barfüßer über ZOB bis zum Dienstleistungszentrum Hangarter von Müll befreit. Ein Team von Müllsammlerinnen startete im Waldgebiet im Roßlauf und war unterwegs nach Brunnhausen. Bereits an den Bahngleisen waren zwei Säcke gefüllt. Nicht anders erging es einem Team, das am Bergwald für Ordnung sorgte. Vor allem Glasflaschen waren hier zu finden.

Mit dabei: Madlen, Samuel und Rafael Elser.
Mit dabei: Madlen, Samuel und Rafael Elser. | Bild: Stadt Pfullendorf

Madlen, Samuel und Rafael Elser haben an der Schultreppe zur Härle-Schule, in der Ochsensteige sowie am und im Litzelbach ihre Säcke gefüllt und dabei einige absonderliche Stücke gefunden.

Das könnte Sie auch interessieren

Paul Rupp war im Wald unterwegs und hat neben Glasflaschen, Papier und Plastik auch eine Spraydose entdeckt. Auch die anderen Müllsammler konnten oftmals nicht glauben, was so alles einfach weggeworfen wird.

Paul hat viel gesammelt.
Paul hat viel gesammelt. | Bild: Stadt Pfullendorf