Glücklicherweise unverletzt blieben die Insassen zweier Fahrzeuge in Pfullendorf bei einem Zusammenstoß auf der Meßkircher Straße. Eine 20-Jährige geriet mutmaßlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit mit ihrem Auto auf der schneebedeckten Fahrbahn in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit einem Audi zusammen. Beide Fahrzeuge wurden so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 28 000 Euro.

Autofahrerin kann nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasst Fußgänger

Mit schweren Kopfverletzungen wurde ein 64-jähriger Fußgänger nach einem Verkehrsunfall in der Lindenstraße in Bad Saulgau in eine Klinik eingeliefert. Der Mann, der zu Fuß den dortigen Überweg querte, wurde von einer Autofahrerin übersehen. Die junge Frau konnte auf der winterglatten Fahrbahn nicht mehr rechtzeitig bremsen, stieß mit dem Fußgänger zusammen und schleuderte ihn zu Boden.

Lastwagen verkeilen sich in der Ortsdurchfahrt

In Bierstetten, einem Teilort von Bad Saulgau, haben sich nach Angaben der Polizei auf der Ortsdurchfahrt zwei Lastwagen ineinander verkeilt. Ein 22-jähriger Sattelzuglenker war aufgrund der stark verschneiten Fahrbahn in die Mitte der Straße geraten. Ein entgegenkommender Lastwagenfahrer versuchte mit seinem Fahrzeug, einer Kollision auszuweichen und stieß gegen den Bordstein. Hierdurch geriet sein Fahrzeug in Schräglage und der Planenaufbau verkeilte sich mit dem Sattelauflieger des 22-Jährigen. Es entstand Sachschaden Höhe von etwa 1000 Euro. Durch aufwendiges Rangieren konnten die beiden Lastwagen voneinander getrennt werden und ihre Fahrt fortsetzen.

Unfall mit einem Schulbus

Beim Zusammenstoß eines Autos mit einem Schulbus entstand in Ostrach ein Schaden von etwa 12 000 Euro. Ein Ford-Fahrer war an der Kreuzung des Amselwegs mit der Heiligenberger Straße auf schneeglatter Fahrbahn ins Rutschen geraten und mit dem Schulbus zusammengestoßen. Verletzt wurde bei dem Zusammenstoß im Kreuzungsbereich niemand.