Das Dorf Laubbach im Ostrachtal ist die Heimat von Reinhold Hafner. Dort wuchs er auf einem Bauernhof auf, bis in den 1960-er Jahren die Landwirtschaft aufgelöst wurde.

Das moderne Gartenhaus, ein Bausatz, hat Reinhold Hafner selber aufgebaut. Dach und Boden hat er isoliert.
Das moderne Gartenhaus, ein Bausatz, hat Reinhold Hafner selber aufgebaut. Dach und Boden hat er isoliert. | Bild: Kirsten Johanson

Heute lebt er mit seiner Familie im Elternhaus. „Früher war der Gemüsegarten drei Mal so groß. Meine Eltern – so habe ich es empfunden – waren Tag und Nacht im Garten“, erzählt der Kaufmann. „Wir waren Selbstversorger und ich habe viel geholfen, weil es mich interessiert hat. Die Älteren wissen noch viel mehr über die Natur.“

Gartensteckbrief

Video: Johanson, Kirsten

Wenn Reinhold Hafner von der Arbeit nach Hause kommt, zieht es ihn erst einmal in den Garten: beruhigendes Grün und Beete statt Büro! Den Garten hat er komplett selbst geplant und gestaltet. Für das Gartenhaus – ein Bausatz von Stangen Schmid – hat er das Fundament gegossen, Dach und Boden selbst isoliert und das Ganze in einem modernen Grauton gestrichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Tuffsteine für die Grillstelle, das Pflaster der Wege, die Granitstufen zum Freisitz am Haus – alles wurde in Eigenarbeit verbaut. Es gibt auch ein verkleidetes Holzdeck seitlich am Haus, das eine doppelte Funktion erfüllt: oben Sitzbereich, unten Stauraum.

Aus (Schwemm-)Holz und Metall fertigt Reinhold Hafner Skulpturen für den Garten an.
Aus (Schwemm-)Holz und Metall fertigt Reinhold Hafner Skulpturen für den Garten an. | Bild: Kirsten Johanson

Ein bisschen Wildwuchs ist für die Hafners kein Grund zur Panik, doch Überhand darf es nicht nehmen, denn das Ehepaar findet einen gepflegten Garten ansehnlicher. „Die größte Arbeit macht das jährliche Schneiden der Sträucher und Bäume“, so der Gartenbesitzer. „Unkraut jäten macht gar keinen Spaß, muss aber regelmäßig sein, ich habe immer ein Häckle dabei.“ Um die große Rasenfläche zu mähen, hat sich Hafner einen Aufsitzmäher geleistet. „Das Schnittgut bringe ich in die Biogasanlage vor Ort“, sagt er.

Unterm Sonnensegel haben die Hafners einen Sitzplatz mit großer Grillstelle eingerichtet. Eine Hollywood-Schaukel im Country Style gehört auch dazu.
Unterm Sonnensegel haben die Hafners einen Sitzplatz mit großer Grillstelle eingerichtet. Eine Hollywood-Schaukel im Country Style gehört auch dazu. | Bild: Kirsten Johanson

Ein bis zwei Tage in der Woche wird im Garten gearbeitet. „Wir wollen nicht unsere ganze Freizeit mit Gartenarbeit verbringen, sonst wird man zum Sklaven des Gartens“, so Hafner. Rosen sind seine Lieblingsblumen – doch sucht man danach vergebens.

Reinhold und Rita Hafner, hier mit ihrer Tochter Lisa-Marie, verbringen ihre freie Zeit gerne im Garten. Dann wollen sie ihn auch genießen und nicht nur darin arbeiten.
Reinhold und Rita Hafner, hier mit ihrer Tochter Lisa-Marie, verbringen ihre freie Zeit gerne im Garten. Dann wollen sie ihn auch genießen und nicht nur darin arbeiten. | Bild: Kirsten Johanson

„Ich kann mich nicht so um die Rosen kümmern, wie es nötig wäre. Wenn ich in Rente gehe, sieht es anders aus“, schmunzelt er. Als die Töchter noch klein waren, hatten sie viel Platz zum Toben und es gab eine Rutsche nebst Tischtennisplatte, Wippe, Sandkasten und Schaukel.

Schönes und Dekoratives schmückt den Garten.
Schönes und Dekoratives schmückt den Garten. | Bild: Kirsten Johanson

„Die Leute dachten, es sei der öffentliche Spielplatz und es kamen immer wieder Kinder in den Garten zum Spielen“, erzählt Reinhold Hafner.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €