Bereits im Juni hatte die SRH-Geschäftsführung ein Defizit von 7,2 Millionen Euro für das laufende Jahr für die drei Standorte in Sigmaringen, Bad Saulgau und Pfullendorf angekündigt. Die Schließung der Geburtenstation wegen fehlender Hebammen hatte