Ein Siebenjähriger wollte auf Höhe des Parkhauses über die Straße und vergaß, nach dem Verkehr zu schauen. Da er kurz nach Betreten der Straße bemerkte, dass von links wie von rechts Autos auf ihn zufuhren, fing er in Panik an, über die Straße zu rennen. Dabei stieß er gegen das Heck eines Dacias. Dessen Fahrerin hielt sofort an und erkundigte sich nach dem Befinden des Jungen, der glücklicherweise unverletzt blieb. Dessen Eltern meldeten den Vorfall bei der Polizei.