Beamte des Polizeireviers Sigmaringen wollten eine 34-jährige Autofahrerin kontrollieren, die am Samstag in Schlangenlinien fuhr, informiert die Polizei. Die Frau missachtete allerdings sämtliche Anhaltezeichen und flüchtete vor der Streife mit ihrem Auto bis in die Schiltachstraße, wo sie gegen einen Stein fuhr. Die Beamten stellten bei der Frau Alkoholbeeinflussung fest. Als sie die Frau zum Streifenwagen brachten, schlug sie einen Polizisten mit der Faust gegen den Kopf und trat einer Beamtin gegen das Knie. Dadurch wurden beide leicht verletzt. Bei der angeordneten Blutentnahme im Krankenhaus leistete die Frau weiterhin massiv Widerstand und versuchte nach den Beamten zu treten. Zudem beleidigte die Frau die Polizisten aufs Übelste. Die Nacht verbrachte die Frau dann in einer Arrestzelle. Ihr Führerschein wurde beschlagnahmt und es schließen sich umfangreiche, strafrechtliche Ermittlungen an.