Pfullendorf – Der erste Advent liegt schon hinter uns – und Weihnachten nähert sich unaufhaltsam. Plätzchen backen, Haus festlich schmücken, Geschenke kaufen – und unbedingt einen Weihnachtsmarkt besuchen, diese Dinge gehören für viele zum Dezember einfach dazu.

Bild 1: Adventszauber in Pfullendorf: Weihnachtsfreude rund um den Marktplatz

Wie der Weihnachtsmarkt im Schlosshof von Meßkirch eindrucksvoll bewiesen hat, scheinen die Menschen nur darauf gewartet zu haben, endlich wieder unter Leute zu kommen, den Lichterglanz zu genießen und am dampfenden Glühwein zu nippen. Dieses Wochenende ist es auch in Pfullendorf so weit: Am Freitag, 2.¦Dezember, und Samstag, 3.¦Dezember, öffnet an beiden Tagen ab 17 Uhr der Pfullendorfer Weihnachtsmarkt rund um den historischen Marktplatz, auch als Adventszauber bekannt.

Bild 2: Adventszauber in Pfullendorf: Weihnachtsfreude rund um den Marktplatz

Doch wer seine Augen mit Einbruch der Dunkelheit in Richtung Turmspitze von St.¦Jakobus richtet, wird auch in diesem Jahr kein weiß gewandetes Engelchen am Nachthimmel erblicken. Denn wie die Stadt mitteilt, wird 2022 noch auf den beliebten Engelsabstieg sowie die Engelsverleihung an besonders verdiente Mitbürger verzichtet. Dafür ist für 2023 eine Neuinszenierung geplant. Die Veranstalter versichern aber: „Langweilig wird es nicht, auch wenn der Engelsabstieg nicht stattfindet.“

Bild 3: Adventszauber in Pfullendorf: Weihnachtsfreude rund um den Marktplatz

Für die Belebung des Marktes sorgen der Narrenverein Kehlbachfrösche, der FC Aramäer Pfullendorf, die Damen des SV Denkingen, der Siebenbürgisch-Sächsische Brauchtumsverein, die Klassen 6a, 7 und 8a der Realschule am Eichberg, der Familienfriseur Schmauder mit seinem Schnapslädele und das Team der Genussrunde Tasting aus Wald. Letztere bringen besondere Biere mit auf den Marktplatz.

Bild 4: Adventszauber in Pfullendorf: Weihnachtsfreude rund um den Marktplatz

Die Standbetreiber locken mit weihnachtlicher Deko, handgemachten Geschenken, adventlicher Floristik, liebevoll gestalteten Karten oder selbst Gestricktem und Genähtem.

Trotz weniger Stände als in den Jahren zuvor, ist die Auswahl an Speisen und Getränken groß und abwechslungsreich. Neben Klasskikern wie Waffeln, Roter und Currywurst werden Langosch und aramäische Spezialitäten angeboten. Bei den Heißgetränken stehen Glühwein aus Rot- oder Weißwein hoch im Kurs, es gibt auch alkoholfreie Varianten, heiße Shots und Glühmost.

Bild 5: Adventszauber in Pfullendorf: Weihnachtsfreude rund um den Marktplatz

Die musikalische Unterhaltung kommt nicht zu kurz. Am Freitag spielt von 18 bis 19¦Uhr die Alphorngruppe Meßkirch. Am Samstag gibt es von Tobias Conzelmann etwas rockigere Musik zu hören. Zudem streift der Nikolaus ab 18 Uhr über den Markt und durch Pfullendorfs Gassen.

Bild 6: Adventszauber in Pfullendorf: Weihnachtsfreude rund um den Marktplatz
Bastelangebot für Kinder

Ein besonderes Angebot ist die Bastelwerkstatt neben dem Bürgerbüro. Auch am Oberen Tor wird gebastelt: Am Freitag lädt der Elternbeirat von 17 bis 18.30¦Uhr zum Basteln von Nikolaussäckchen ein. Am Samstag können zur gleichen Zeit Geschenk- und Weihnachtsbaumanhänger gebastelt werden. Das Angebot ist kostenlos und gilt, so lange der Vorrat reicht, heißt es in der Pressemitteilung der Stadt.

Bild 7: Adventszauber in Pfullendorf: Weihnachtsfreude rund um den Marktplatz
Bild 8: Adventszauber in Pfullendorf: Weihnachtsfreude rund um den Marktplatz
Bild 9: Adventszauber in Pfullendorf: Weihnachtsfreude rund um den Marktplatz