Obwohl in diesem Jahr das Dorffest ohne das siebenbürgisch-sächsische Kronenfest stattfinden musste, kamen die zahlreichen Besucher voll auf ihre Kosten. Dafür erstmals ein kleiner Flohmarkt direkt vor den Toren des Rathauses statt.

In diesem Jahr sorgte der Musikverein des Ortes perfekt für das Frühschoppenkonzert.
In diesem Jahr sorgte der Musikverein des Ortes perfekt für das Frühschoppenkonzert.

Der Musikverein Aach-Linz sorgte gleich nach dem Familien-Wort-Gottesdienst bis in den Mittag für beste Unterhaltung. Für die Kleinen gab es ein abwechslungsreiches Angebot. Entweder verweilte der Nachwuchs am sonnengeschützten Sandkasten oder es zog sie unwiderstehlich zum Aach-Linzer Bähnle. Dies drehte mit den Kindern dann Runde um Runde durch das Dorf. Andere zog es zur Hüpfburg, welche die Feuerwahr aufgestellt hat oder man durfte auch mit dem Feuerwehr-Fahrzeug eine kurze Strecke mitfahren. Nebenbei sorgten die Feuerwehrmannen auch für Spritzübungen, die manch einer der jungen Besucher zur Abkühlung nutzte.

Kindergartenkinder und Schüler sorgen für Unterhaltung

Aber die Mädchen und Jungen des Montessori-Bildungshaus sorgten für Unterhaltung. Sie erfreuten am Mittag die Festgäste mit einer gespielten Fahrt durch ganz Europa.

Die Kinder des Kindergartens sorgten mit ihrem Gesang und Auftritt beim Dorffest in Aach-Linz für großes Interesse und viel Begeisterung ...
Die Kinder des Kindergartens sorgten mit ihrem Gesang und Auftritt beim Dorffest in Aach-Linz für großes Interesse und viel Begeisterung bei den Besuchern.

Auch die älteren Kinder der Grundschule sorgten mit einigen Gesangsstücken für reichlich Unterhaltung. Knifflige Geschicklichkeitsspiele hatten sich die Ministranten ausgedacht. Kulinarisch bot das Dorffest beinahe für jeden Geschmack etwas. Mitglieder des Kirchenchors kredenzten die beliebten Dinnele ofenfrisch, und nebenan wurden Kaffee und selbstgebackene Kuchen vom Förderverein des Bildungshauses Montessori sowie den Damen der Frauengemeinschaft angeboten. Im Festzelt sorgten die Mitglieder des Brauchtumsverein für die Verpflegung. Bratwurst, Steak, Pommes Frites und vieles mehr ließ keinen hungrig nach Hause ziehen.

Vereinsgemeinschaft ist als Organisator rundum zufrieden

Ein schattiges Plätzchen in der benachbarten Weinlaube erlaubte das ein oder andere Schwätzchen. Und die Weizenbar der Landjugend bot neben dem Festzelt weitere Gelegenheit bis in den Abend hinein, einen ausgiebigen und gemütlichen Aufenthalt zu genießen. Ab dem Nachmittag sorgte dann die Jugendkapelle „Alhegro“ im Festzelt weiter für die Unterhaltung.

Zur Mittagszeit war das Festzelt wie immer gut besucht und der Musikverein Aach-Linz sorgte für die musikalische Untermalung.
Zur Mittagszeit war das Festzelt wie immer gut besucht und der Musikverein Aach-Linz sorgte für die musikalische Untermalung.

Klaus Matt, Vorsitzender der Vereinsgemeinschaft, zeigte sich jedenfalls rundum zufrieden: „Wir wollten in diesem Jahr nur ein ganz normales Dorffest feiern, nachdem dies in den letzten beiden Jahren ja nicht stattfinden konnte. Und es hat alles perfekt funktioniert – vom Aufbau bis zu den Darbietungen und dem tollen Wetter konnte es nicht besser klappen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Feierabendhock am 4. Juli beschließt das Dorffest

Das Dorffest Aach-Linz endet am Montag, 4. Juli, mit dem Feierabendhock. Ab 16.30 Uhr geht es los. In diesem Jahr wird der Musikverein Aach-Linz durch die Benistobler Musikanten vertreten. Traditionell werden Festzelt, Weinlaube und Weizenstand an diesem Abend mindestens genauso gut besucht sein wie am Vortag.