Annika Klaas sitz auf der Terrasse des Seepark-Restaurants und blickt verträumt auf den See hinaus. "Es ist wirklich sehr schön, fast wie am Bodensee", sagt die Überlingerin. Sie ist zum ersten Mal hier. Und das hat einen besonderen Grund: Die 23-jährige Studentin steht für eine Szene der "Pfullendorfer Stadtgeschichten" vor der Kamera.

Rainer Jörger und Michael Schnurr sind wieder unterwegs in und um die Linzgaustadt, um das sichtbar zu machen, was die Einheimischen oft gar nicht mehr registrieren. Zwei Mal war die Stadthalle im März 2015 ausverkauft, als die Beiden ihre ersten Stadtgeschichten präsentierten. Mit der Mischung aus Live-Performance und Film-Trailer hatten Produzent Rainer Jörger und Regisseur Michael Schnurr den Publikumsgeschmack getroffen. Im Oktober wird es nun die Fortsetzung geben. "Die Stadt hat unheimlich viel zu bieten", sagt Michael Schnurr. Und wenn man ihn fragt, was die Zuschauer denn so alles erwartet, dann lächelt er nur vielsagend. "Abwarten", lautet die Antwort. Sicher sei nur, dass es kein Aufwärmen bekannte Szenen geben wird.

"Bislang kenne ich Pfullendorf nur von der Heimfahrt mit dem Bus", sagt derweil Annika Klaas. Jetzt sei sie aber überzeugt: "Ich komme wieder. Da gibt es viel zu entdecken." Sie durfte sogar Pfullendorf von oben betrachten. Denn Dieter Schau ließ sie in seiner Cessna mitfliegen. Er ist Mitglied im Flugsportverein Pfullendorf und kam für die Filmaufnahmen extra von Friedrichshafen her. Der Blick aus der Luft ließ so manche Dinge ganz anders erscheinen. "Die gelben Rapsfelder, das ist schon eine ganz tolle Ansicht", erinnert sich die Studentin. Auch den mittelalterlichen Stadtkern hat sie ins Herz geschlossen.

 

Hintergrund

Aufführungstermin für die Multimediashow "Pfullendorfer Stadtgeschichten" ist Samstag, 21. Oktober, 19 Uhr in der Stadthalle. Der Vorverkauf beginnt im Frühsommer, der Termin wird noch rechtzeitig bekannt gegeben. Der SÜDKURIER ist Medienpartner der Veranstaltung. Den Trailer zu den Stadtgeschichten gibt es auf der Webseite der Stadt unter www.pfullendorf.de. (kf)