Wölfe in Pfullendorf? In den sozialen Medien kursieren Videos, die angeblich zwei Wölfe zeigen, die sich im Neubaugebiet "Oberer Bussen" in Pfullendorf tummeln sollen.

Das Polizeipräsidium Konstanz hat auf Anfrage des SÜDKURIER allerdings bestätigt, dass in Pfullendorf keine Wölfe gesichtet wurden, sondern zwei Hunde kurzzeitig aus ihrem Zwinger entfleucht waren. "Es handelt sich bei den Tieren um amerikanische Wolfshunde", erklärte eine Polizeisprecherin.

Hunde folgten brav nach Hause

Die Polizei sei von Anwohnern gerufen worden, musste allerdings nicht eingreifen. Die Besitzerin der Tiere war gleichfalls vor Ort, rief die Hunde, die ihr dann brav nach Hause folgten. Auch beim SÜDKURIER waren Hinweise mitsamt zwei Videoclips eingegangen, die von der Redaktion dann an die Forstliche Versuchs- und Forschungsanstalt Baden-Württemberg nach Freiburg geschickt worden waren.

"Bei den Tieren handelt es sich eindeutig um Hunde", war von Mitarbeiterin Laura Huber-Eustachi ganz schnell Entwarnung gekommen. Sie ist in der Abteilung Wald und Gesellschaft tätig, und zwar im Arbeitsbereich Wildtierökologie.