Im 20. Jahr ihres Bestehens hatte die Stadtbücherei 2019 exakt 1502 aktive Nutzer und damit 24 mehr als 2018 und in den ersten drei Wochen 2020 erhöhte sich deren Zahl um weitere 25, wie Leiterin Martina Feldt in der jüngsten Sitzung des Gemeinderates berichtet, bei der sie den Jahresbericht 2018/2019 vorstellte.

Zehntausende Medien stehen zur Verfügung

Zwei Drittel der Büchereinutzer kommen aus Pfullendorf, ein Drittel aus dem Umland, wobei man sich als „Einrichtung für alle“ versteht. Ob Familien, Schüler, Neubürger, Senioren oder Mütter mit Kleinkindern – sie alle können unter 15 555 Print-Medien und 6384 elektronischen Medien auswählen. Dank der Mitgliedschaft in einem Bibliotheksverbund stehen zusätzlich 35 582 ditigale Medien zur Verfügung, deren Ausleihvolumen sich stetig erhöht – von 10 671 im Jahr 2018 auf 12 606 Medien ein Jahr später.

Digitale Möglichkeiten mit „filmfriend“ und „freegal“

Insgesamt wurden 2019 exakt 90 170 Ausleihen getätigt. Feldt wies die Ratsmitglieder auf die digitalen Chancen hin, die ein Bibliotheksausweis bringt. So kann man beim Musik-Streaming „freegal“ unter 15 Millionen Sony-Titel auswählen und im Juli 2019 stieg die Pfullendorfer Bücherei beim Film-Streaming „filmfriend“ ein, wo 2500 Titel zum Streamen bereit stehen. „Die Anmeldung ist unkompliziert und das Handling per App sehr einfach“, führte Martina Feldt den Gemeinderäten gleich die Anwendungen vor.

Das könnte Sie auch interessieren

84 Veranstaltungen 2019 organisiert

Viel Spaß macht dem Büchereiteam die Veranstaltungen, wo man 2019 84 organisierte, darunter 56 für Kinder und Jugendliche sowie 16 für Kleinkinder. Insgesamt besuchten 1924 kleine und große Besucher Lesungen, Kindertheater, Versuche oder Vorleseaktionen. Beim Sommerferienspaß öffnet die Bücherei ebenso ihre Türen wie beim verkaufsoffenen Sonntag und eng ist die Zusammenarbeit mit den Schulen.

Büchereichefin besucht Elternsprechtage der Erstklässler

„Ich besuche alle Elternsprechtage der Erstklässler, um die Eltern darauf hinzuweisen, dass es Zeit für die Bücherei ist“, berichtete Martina Feldt. „Wir haben ein hohes Niveau und die Bücherei genießt ein hohes Ansehen“, zollte Bürgermeister Thomas Kugler Feldt und ihrem Team großes Lob, und vielleicht erfüllt der Gemeinderat der Büchereichefin einen lang gehegten Wunsch – eine neue Verbuchungstheke.

Jetzt wieder verfügbar: die Digitale Zeitung mit dem neuen iPad und 0 €* Zuzahlung

*SÜDKURIER Digital inkl. Digitaler Zeitung und unbegrenztem Zugang zu allen Inhalten und Services auf SÜDKURIER Online für 34,99 €/Monat und ein iPad 10,2“ (32 GB, WiFi) für 0 €. Mindestlaufzeit 24 Monate. Das Angebot ist gültig bis zum 12.07.2020 und gilt nur, solange der Vorrat reicht. Ein Angebot der SÜDKURIER GmbH, Medienhaus, Max-Stromeyer-Straße 178, 78467 Konstanz.