Beim Bürgertreff der SPD in der Uttengasse war Dieter Heidtmann aus Tübingen zu Gast. Der Kandidat zur Europawahl war gestern auf Wahlkampftour in Mengen und Sigmaringen und hängte noch eine Stippvisite beim Ortsverband in Pfullendorf an.

Begeisterung für Europa wecken

Heidtmann, Doktor der Theologie und von Beruf evangelischer Pfarrer, trat 2018 in die SPD ein und ist nun neben Matthias Lamprecht aus Ulm Europakandidat für Südwürttemberg. „Die Kandidatur macht Spaß und ist für mich Teil meines Engagements für Europa.“ Ihm gehe es darum, eine neue Begeisterung für Europa zu wecken und eine europäische Identität zu entwickeln. Sein „Plädoyer für eine neue europäische Leidenschaft“ hat er sogar als kleines Buch verlegt.

Das könnte Sie auch interessieren

Wahl als Richtungsentscheidung

Vieles, zum Beispiel offene Grenzen oder eine gemeinsame Währung, werde als selbstverständlich angesehen, doch von anti-europäischen Strömungen gehe eine Gefahr aus. Er wolle sich „sein Europa nicht kaputt machen lassen“. Die bevorstehende Wahl sehe er als Richtungsentscheidung, wie „wir in Zukunft leben wollen“. Ihm sei es wichtig, das europäische Miteinander zu stärken, statt sich abzugrenzen und im Stil von „America first, Ungarn first, Österreich first“ nur seine eigenen Interessen zu verfolgen. „Ich möchte möglichst viele Menschen dazu motivieren, bei der Europawahl ihre Stimme abzugeben.“ Er habe das Gefühl, die Wahlbeteiligung werde gut ausfallen. „Die Veranstaltungen sind gut besucht und es kommen viele junge Leute, die richtig gut informiert sind und auf hohem Niveau diskutieren“, so die Erfahrung des 56-Jährigen.

Engagement für Europa auch außerhalb der Parteipolitik

Für Europa engagiert er sich nach eigener Aussage auch außerhalb der Parteipolitik schon seit vielen Jahren. Beruflich ist er seit 2004 mit dem Thema befasst: als Vertreter der evangelischen Kirchen in Brüssel, als Studienleiter an der evangelischen Akademie in Bad Boll und in seiner Tätigkeit als Leiter des Kirchlichen Dienstes in der Arbeitswelt.

Wer mit Heidtmann über Europa diskutieren möchte: Am morgigen Mittwoch ab 10 Uhr steht der Wahlkampfbus in Überlingen.

Sofort informiert über Kommunalwahl-Ergebnisse: Über die SÜDKURIER Online-App informieren wir Sie direkt per Push-Nachricht auf Ihrem Smartphone über die Wahlergebnisse Ihrer Gemeinde. Um Push-Nachrichten zu empfangen, melden Sie sich einfach in der App an, wählen Ihren Heimatort und aktivieren in Ihren Profileinstellungen das Empfangen von Push-Nachrichten für Ihren Heimatort.