Denkingen – Pünktlich zum Start des größten Volksfestes der Welt in der bayerischen Landeshauptstadt München – der Wiesn – geht auch in Denkingen am Wochenende das Oktoberfest los. Zwar feiert man im kleinen Ort im Linzgau – anders als auf der Theresienwiese – „nur“ zwei und nicht gleich 14 Tage. Und dennoch: Denkingen wird der Umgebung nicht zum ersten Mal zeigen, dass man auch ohne eine Reise nach Bayern ein zünftiges Volksfest feiern kann. Mit dem Vorteil, dass im Gegensatz zur Münchener Party die Preise bezahlbar sind und nicht jedes Jahr erhöht werden.

Bereits zum achten Mal lädt der Sportverein Denkingen am Wochenende zu Blasmusik, Bier und deftig bayerischen Spezialitäten ein. Die Vorfreude vor der zweitätigen Veranstaltung, die weit über die Ortsgrenzen hinaus beliebt ist, beim Verein ist erwartungsgemäß groß. In diesem Jahr ganz besonders, denn der SV Denkingen feiert nicht nur das Oktoberfest, sondern auch sein 50-jähriges Bestehen. „Das Oktoberfest hat sich bei uns in den vergangenen Jahren absolut etabliert, die Besucherzahlen waren immer super“, sagt Gebhard Restle, Vorstand des Sportvereins. Und er ergänzt: „Wir freuen uns wie immer auf die Gäste und hoffen natürlich, dass sie sich bei uns in der Andelsbachhalle wohl fühlen. Unsere vielen Helfer, die wie immer im Einsatz sein werden, sind bestens vorbereitet.“

Lange Partynacht

Los geht es am Samstagabend um 19 Uhr mit dem traditionellen Fassanstich. Für die musikalische Unterhaltung sorgen in der typisch blau-weiß dekorierten Andelsbachhalle ab 19 Uhr die Benisdobler Musikanten. Im Anschluss gibt es eine lange Partynacht: Mit einem DJ werden die Besucher in ihren zünftigen Dirndl und Lederhosen zum Feiern auf die Bänke gelockt.

Am Sonntag geht es dann etwas familiärer zu, um 11 Uhr beginnt der Frühschoppen mit anschließendem Mittagstisch sowie Kaffee und selbstgemachtem Kuchen. Für Musik sorgt der einheimische Musikverein Denkingen.