Mit der Ankündigung eines radikalen Abbaus der Verwaltung hat die Alno AG am Donnerstagabend Mitarbeiter, Aktionäre und Öffentlichkeit überrascht. Der Aufsichtsrat hatte in einer Sitzung ein vom Vorstand vorgelegtes Restrukturierungskonzept gebilligt, das den Abbau von 350 Stellen, vornehmlich in der Verwaltung, beinhaltet. Am heutigen Freitag werden an allen Alno-Standorten die Mitarbeiter über die Pläne informiert. Der Konzern beziffert das jährliche Einsparpotenzial auf rund 20 Millionen Euro und kommende Wochen sollen die Gespräche mit dem Betriebsrat und den Gewerkschaften beginnen.