Ostrach – Der Handels- und Gewerbeverein (HGV) Ostrach lädt wieder zum Ostracher Advent ein. Auf dem Herbert-Barth-Platz kann man sich am Samstag, 8. Dezember, von 11 bis 21 Uhr auf Weihnachten einstimmen lassen. Fast 40 Aussteller warten auf Besucher. Die liebevoll dekorierten und schön beleuchteten Holzhütten sind wieder hinter dem Rathaus aufgebaut. Neben Leckereien süßer und deftiger Art sowie Früchtepunsch, Glühmost und Glühwein locken viele Stände mit hochwertigen Advents-, Weihnachts- und Geschenkartikeln. Es gibt zum Beispiel selbstgebackene Plätzchen und Gelees, Strickwaren, Genähtes, Gefilztes und Altholzarbeiten. Wer trotz des großen Angebots kein Geschenk findet, kann sich immer noch für einen Ostrach-Card-Gutschein entscheiden, die im Rathaus und auf der Volksbank verkauft werden.

Becher mit Pfand

Die Heißgetränke werden für zwei Euro Pfand übrigens wieder in Tassen mit HGV-Logo ausgeschenkt. „Das haben wir letztes Jahr erstmals so gehandhabt und waren begeistert, denn der Becher-Müll ist extrem zurückgegangen“, sagt HGV-Vorsitzende Birgit Bauknecht. Für das Tassenspülen sind die Siebtklässler des Reinhold-Frank-Schulzentrums zuständig, die damit ihre Klassenkasse aufbessern.

Das Rahmenprogramm eröffnet um 13 Uhr die Jugendkapelle des MV Ostrach. Weihnachtliche Musik erklingt anschließend von der Schalmeiengruppe aus Illmensee. Froh und munter geht es mit den Kleinen weiter: Lieder und Gedichte haben die Kindergartenkinder von St. Pankratius und die Drei-Käse-Hoch-Kinder eingeübt. Der Kinder- und Jugendchor Regenbogen aus Ostrach-Tafertsweiler ist auch wieder dabei. Der Nikolaus wird am Nachmittag gemeinsam mit Knecht Ruprecht kleine Geschenke an die Kinder verteilen. Wenn gegen 17.30 Uhr Country Musik aus den Lautsprechern tönt, sind die Line Dancer nicht weit. Sie haben bereits mehrmals den Weihnachtsmarkt bereichert. Tradition hat auch der Auftritt der Turmbläser. Ihre weihnachtlichen Weisen erklingen in diesem Jahr weder vom Kirchturm noch vom Rathausfenster. „Wir haben die Erfahrung gemacht, dass die Besucher die Turmbläser kaum gehört haben, darum spielen sie in diesem Jahr auf der Aktionsbühne“, so Bauknecht.

Programm

  • 11 Uhr Beginn des Marktes
  • 13 Uhr Jugendkapelle
  • 14 Uhr Schalmeiengruppe
  • 15 Uhr Kiga St. Pankratius
    danach Drei Käse Hoch- Gruppe, Besuch Nikolaus und Knecht Ruprecht
  • 16.30 Uhr Auftritt Regen- bogenchor
  • 17.30 Uhr Line Dancer
  • 18.30 Uhr Turmbläser