Ostrach

Guten Abend aus Ihrer Lokalredaktion.
Hier finden Sie, was Ostrach und Umgebung bewegt.
Lesen Sie auch unsere Artikel aus dem Landkreis, die aktuellen Ergebnisse aus dem Regionalsport oder navigieren Sie zu einem anderen Ort im UmkreisOrt im Umkreis.
Neueste Artikel
Anzeige Tag der offenen Türe Ochsenbach: Info-Sonntag mit Programm
Ochsenbach (ror) Die Firmen Frirdich, Reiß und Schatz zeigen am Sonntag in Ochsenbach, was sie zu bieten haben.70 Jahre ReißSeit 1949 hat die von Fritz Reiß gegründete Firma Reiß ihren Sitz in Ochsenbach. Kunststoff-fenster bilden die Kernkompetenz des Betriebs.
Auf der 200 Quadratmeter großen Ausstellungsfläche von Frirdich sind unter anderem Exponate für Terrassenüberdachungen zu sehen .
Ostrach Dank an Joachim Metzler für 40 Jahre Dienst bei der Feuerwehr
Bei der Hauptversammlung der Löschgruppe Burgweiler der Freiwilligen Feuerwehr Ostrach wurde Bilanz der Einsätze, Proben und Veranstaltungen gezogen. Besonders herausstechend war die gemeinsame Außensanierung von Gerätehaus und Mannschaftsheim. Joachim Metzler wurde für 40 Jahre Dienst geehrt.
Ein Dankgeschenk übergab Kommandant Alfred Götz (links) dem treuen Feuerwehrkameraden Joachim Metzler.
Landkreis & Umgebung
Pfullendorf Roland Brucker gibt Vorsitz des CDU-Stadtverbandes Pfullendorf ab
21 Jahre stand der 52-jährige Roland Brucker an der Spitze des Stadtverbandes. Auch aus Enttäuschung über sein eigenes Ergebnis und das Abschneiden seiner Partei bei der Kommunalwahl am 26. Mai 2019 gibt er sein Amt auf. Die CDU und SPD bilden neuen Stadtrat eine Fraktionsgemeinschaft
Roland Brucker gibt nach 21 Jahren sein Amt als CDU-Stadtverbandsvorsitzender auf. Bild: Siegfried Volk
Pfullendorf Gründer für die Innenstadt
  • Sieger des Wettbewerbes „Mach Dich selbstständig“
  • Prämierung bei Pfullendorfer Wirtschaftsgesprächen
Hoan Luu, Evelyn Pfleghaar mit Martina Schmidt sowie Stephanie Schraudolf (vorne, von links) haben mit ihren Geschäftsideen beim Gründerwettbewerb der Stadt gewonnnen, worüber sich auch Bürgermeister Thomas Kugler (hinten, links) und Wirtschaftsförderer Bernd Mathieu (rechts) freuen. Bild: Siegfried Volk
Kreis Ravensburg Tödliches Ende einer Dreiecksbeziehung wird vor Gericht verhandelt
Der 35-jährige Angeklagte soll in Ravensburg seinen 48 Jahre alten Nebenbuhler mit einem Bajonett erstochen haben. Die Partnerin des Angeklagten hatte sich dem Getöteten zugewandt, die beiden Männer und die Frau lebten in einer Dreiecksbeziehung.
Ein wegen Mordes am neuen Partner seiner Ex-Freundin Angeklagter sitzt vor dem Beginn seines Prozesses im Gerichtssaal. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Mann Mord vor.