Neuhausen ob Eck (hd) Der Kinderspielplatz im Freilichtmuseum in Neuhausen ob Eck hat einen offiziellen Namen. Aus 30 Vorschlägen konnte die Museumsjury wählen. Sie entschied sich für den Namen Spaßplätzle. Dieser Name wurde vom zwei Jahre alten Constantin Lehman aus Tuttlingen kreiert. Natürlich war seine Mutter Tonka Lehmann unterstützend tätig, denn lesen und schreiben Constantin erst in den kommenden Jahren lernen und dann seinen Namen am Eingangsbereich zum Spielplatz finden.

Die Mutter erzählte zur Namensfindung folgende Geschichte: "Wir haben Constantin gesagt, dass wir zum Spielplatz gehen und Spaß haben werden. Er jubelte: ui prima – spielen am Spaßplätzle. So ist durch das Wortspiel der Name entstanden." Auch die Plätze zwei und drei wurden honoriert. Der Name "Toll-Platz" kam von Olivia Oswald (11 Jahre) aus Seitingen-Oberflacht. Der "Räuberwald" von Leon Manz (8 Jahre) aus Überlingen belegte den dritten Platz. Die Preisträger erhielten das bedruckte T-Shirt "Spaßplätzle", eine Urkunde und einen Gutschein für den Museumsbesuch mit 20 Freunden.

Museumsleiterin Almut Grüner enthüllte im Beisein der Sponsoren Tanja Lutz (Aesculap Tuttlingen) und Regina Stern (Karl Storz, Tuttlingen) das Namensschild. Der Spielplatz im Museumsbereich des Schwarzwaldes wurde vergangenes Jahr fertiggestellt und ist ausgestattet mit Klettermöglichkeiten und Schaukeln, Rutschen und Seilbahn. Ein Brunnen mit Wasserrinnen, Wasserrad und Wassertrog sowie Sand laden zum Matschen ein.