Der Sportverein Worndorf bestreitet im Angebot seiner Freizeitaktivitäten zum Wohlfühlen neue Wege. Je drei Body-Styling-Kurse und drei Rückenkurse, besucht von 18 bis 20 Teilnehmer, hatte Übungsleiterin Melanie Hahn im Jahresangebot. Sowohl die Teilnehmer, als auch die Übungsleiterin hatten bei der Durchführung viel Spaß. Über ein erweitertes Angebot für das kommende Jahr soll noch beraten werden. Nadine König möchte den Kurs in den Vormittagsstunden anbieten – wird er angenommen, dann kann das Programm erweitert werden.

Gym-Walking ist geplant

Werner Rebholz, ein umtriebiger Macher im Worndorfer Freizeitsport, beschritt beim „Spaß-Biathlon“ vereinsübergreifend mit dem Schützenverein eine neue Plattform. Mit 44 Teilnehmer ein gelungener Event für Organisatoren und Teilnehmer. Er wünscht sich dabei noch mehr Familien und vor allem Kinder bei der sportlichen Beteiligung. In das kommende Jahresprogramm soll ein Gym-Walking, eine Kombination aus Laufen, Outdoor-Gymnastik und Radtouren aufgenommen werden. Das bewährte Angebot mit Gymnastik Turnen, Stepp-Aerobic und Nordic-Walking für sehr aktive Frauen unter Spartenleiterin Gudrun Fröhlich, sowie die Seniorengymnastik mit Luise Kohle finden großen Zuspruch. Auch der Lauftreff hat sich mittlerweile etabliert.

Mehr Beteiligung erwünscht

„Das Miteinander prägt den Verein“ sagte der Vorsitzende Manfred Vogler, der sich bei einzelnen Veranstaltungen der örtlichen Vereine von seinen Mitgliedern mehr Mitarbeit erhofft, sodass nicht alles beim Vorstand verbleibt.