Das Vorstandsteam der Worndorfer Landfrauen ist wieder komplett: Nadine Schiele wurde während der Jahresversammlung in das Dreier-Gremium gewählt, nachdem diese Position ein Jahr lang nicht besetzt war. Irina Rebholz und Inge Keller hatten die Landfrauen im vergangenen Jahr gemeinsam geleitet, da Irmgard Schmid ihr Amt nach 27 Jahren zur Verfügung stellte und eine direkte Nachfolgerin nicht gefunden wurde. Nadine Schiele wird künftig als dritte Kraft eine Mitverantwortung in der sehr lebendigen Gruppe der Worndorfer Landfrauen übernehmen. Irmgard Schmid kehrt nach ihrer Wahl zur Kassenprüferin wieder in den Gesamtvorstand zurück. Brigitte Janssen stellte sich nicht mehr zur Wahl.

Bürgermeister Hans-Jürgen Oswald und Ortsvorsteher Andreas König lobten die gute Arbeit der Landfrauen. „Gute Arbeit soll auch entsprechend honoriert werden,“ sagte der Schultes mit Blick auf die Vereinsförderung der Gemeinde. Die Frauen treten zwar etwas kürzer, legten aber für das kommende Jahr wieder ein abwechslungsreiches Programm auf. Besonders erfreut zeigte sich der Vorsitzende des Musikvereins, Jürgen Kohli, dass die Frauen den gemeinsamen Dorfhock wieder mitgestalten.