Meßkirch (kaj) Wer am Sonntag, 29.¦September, Lust zum Bummeln hat, sollte sich den verkaufsoffenen Sonntag in Meßkirch nicht entgehen lassen. Die Einzelhändler in der Innenstadt laden an diesem Tag dazu ein, außerhalb der gewohnten Öffnungszeiten in der Zeit von 13 bis 18 Uhr durch die Geschäfte zu flanieren.

Bild 1: verkaufsoffener Sonntag Messkirch: In Ruhe einkaufen und Oldtimer bewundern

Egal, ob man etwas Modisches zum Anziehen sucht, eine neue Espressomaschine, Herbstrasendünger oder schicke Winterschuhe braucht – der verkaufsoffene Sonntag bietet die Gelegenheit, sich in Ruhe auf die Suche zu begeben.

Bild 2: verkaufsoffener Sonntag Messkirch: In Ruhe einkaufen und Oldtimer bewundern

Wem groovige Musik in die Ohren – oder in die Beine - fährt hat es mit „Zäpfle Bräss“ zu tun. Gespielt wird eine tanzbare Mischung aus Soul, Rock, Blues und Funk. Los geht’s ab 13.30 Uhr. Die Band pendelt bis etwa 17.30 Uhr zwischen Marktbrückle und Saumarkt. Am Saumarkt gibt es wie gewohnt auch Speisen und Getränke. Dort verköstigt die Gastronomie vom „Grünen Baum“ die hungrigen Besucher. Außerdem sind hier ein Süßwarenstand und eine Hüpfburg aufgebaut.

Bild 3: verkaufsoffener Sonntag Messkirch: In Ruhe einkaufen und Oldtimer bewundern

„Wir gehen davon aus, dass ordentlich was los sein wird“, freut sich Mathias Bank, Vorsitzender der Gewerbe- und Handelsvereinigung (GHV). Denn der verkaufsoffene Sonntag fällt zusammen mit dem großen Veritas-Treffen zum 20-jährigen Bestehen des Oldtimermuseums. Die Oldtimerfreunde Meßkirch erwarten am Sonntag viele Gäste aus dem In- und Ausland, die sicherlich auch neugierig auf den hiesigen Handel sind.

Bild 4: verkaufsoffener Sonntag Messkirch: In Ruhe einkaufen und Oldtimer bewundern

Oldtimer kommen in die Stadt

<p>Genau richtig an kälteren Herbsttagen: Ein spannendes Buch. In der <strong>Buchhandlung Schönebeck </strong>in der ...

Genau richtig an kälteren Herbsttagen: Ein spannendes Buch. In der Buchhandlung Schönebeck in der Conradin-Kreutzer-Straße gibt es eine große Auswahl an Romanen, Lehrbüchern und Geschenkartikeln. Auf dem Bild präsentieren zwei Mitarbeiterinnen der Buchhandlung einen historischen Roman von Jeffrey Archer.
Bild: Lisa Ammann

Meßkirch (km) Das 20-jährige Bestehen des Oldtimer-Museums wird am Wochenende mit einem besonderen Event gefeiert: Zum Veritas-Treffen am Samstag reisen die Flitzer zwischen 9 und 10 Uhr an und sind beim Schloss zu besichtigen. Es werden 17 Veritas aus Deutschland und dem Ausland erwartet. Von 10.15 Uhr bis etwa 11.45 Uhr präsentieren sich die historischen Rennwagen bei einem Korso durch die Altstadt, der gegen 13.45 Uhr und 16.15 Uhr wiederholt wird. „Dies ist einer der Höhepunkte unseres Jubiläums sein“, freut sich der Oldtimerfreunde-Vorsitzende Egon Pfeifer. Am verkaufsoffenen Sonntag wird noch eins draufgesetzt: Dann lockt das große Oldtimer-Treffen mit Fahrzeugen bis Baujahr 1989 die Fans alter Autos und Motorräder in den Geniewinkel. Es wird also ein Hauch von Nostalgie, Benzin und Rennsportgeschichte durch die Stadt wehen.

Bild 6: verkaufsoffener Sonntag Messkirch: In Ruhe einkaufen und Oldtimer bewundern

Auf dem Gelände beim Museum ist am Sonntag Festzeltbetrieb. Bei freiem Eintritt wird musikalische Unterhaltung, Mittagessen, Kaffee und Kuchen geboten. Der Eintritt ins Oldtimer-Museums kostet so viel wie vor 20 Jahren.

Bild 7: verkaufsoffener Sonntag Messkirch: In Ruhe einkaufen und Oldtimer bewundern

Viele Meßkircher hatten in der Nachkriegszeit bei Veritas einen neuen Arbeitsplatz gefunden. Nicht nur Rennwagen wurden im Geniewinkel gebaut, sondern auch Luxus-Coupés.

Bild 8: verkaufsoffener Sonntag Messkirch: In Ruhe einkaufen und Oldtimer bewundern
Bild 9: verkaufsoffener Sonntag Messkirch: In Ruhe einkaufen und Oldtimer bewundern
Bild 10: verkaufsoffener Sonntag Messkirch: In Ruhe einkaufen und Oldtimer bewundern
Bild 11: verkaufsoffener Sonntag Messkirch: In Ruhe einkaufen und Oldtimer bewundern
Bild 12: verkaufsoffener Sonntag Messkirch: In Ruhe einkaufen und Oldtimer bewundern